Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA

Pubmatic kooperiert mit Kontextuell-Spezialisten Nano Interactive

23. October 2023 (jh)
Bild: Mitchell Luo - Unsplash

Der internationale Adtech-Anbieter Pubmatic geht eine Partnerschaft mit dem Münchner Nano Interactive ein, um ID-freies Targeting auf der Sell-Side zu realisieren. Die Kooperation soll für mehr Auswahl beim Mediaeinkauf sorgen, indem Nanos KI- und Intent-getriebene Lösungen für Contextual Targeting erstmals direkt auf der Plattform von Pubmatic verfügbar werden.

“Die Partnerschaft mit Nano Interactive erweitert die adressierbaren Zielgruppen, die inkrementelle Reichweite und die Performance, die wir Media Buyern bieten – insbesondere jetzt mit der bevorstehenden Frist für die Abschaffung von Cookies durch Google”, erklärt Mark Williams, Senior Director Audience Solutions für EMEA bei Pubmatic. “Der Übergang zum Sell-Side-Targeting ermöglicht Publishern und Werbetreibenden überlegene Adressierbarkeit und Leistung in einer datenschutzorientierten Weise.”

Das 2014 in München gegründete Nano Interactive ist ein Spezialist für kontextuelles Targeting. Die KI-gesteuerte Targeting-Plattform des Unternehmens nutzt Live-Intent-Signale in Kombination mit kontextbezogenen Daten, um Werbung datenschutzfreundlich und zielgerichtet zu adressieren. Konkret sind nun die Daten von Nano Interactive für Media Buyer über Pubmatics Connect-Plattform verfügbar. Die Sell-Side-Plattform (SSP) Pubmatic hatte ihre Technologie Connect 2020 zunächst unter dem Namen Audience Encore gelauncht. Damit soll Publishern in erster Linie ermöglicht werden, ihre First-Party-Daten im Rahmen von programmatischer Werbung zu monetarisieren. Anstatt ihre Zielgruppensegmente wie bisher über eine Einkaufstechnologie oder Third-Party-Datenmarktplätze anzubieten, sind Publisher dazu in der Lage, diese zusätzlich zu ihrem Inventar über die Verkaufsplattform von Pubmatic zu vermarkten. Konkret wird hierbei innerhalb der Pubmatic-Plattform ein Private Marketplace aufgebaut, über den dann Daten sicher vermarktet werden.

Verlagerung der Targeting-Intelligenz auf die Sell-Side

Eine ähnliche Kooperation hatte Pubmatic bereits Ende 2022 mit dem Daten-Spezialisten Emetriq geschlossen. Diese Form der Zusammenarbeit ist insofern interessant, als das Targeting in der Regel auf der Buy-Side ins Spiel kommt – so hat es sich in den vergangenen Jahren etabliert. Mit der Verlagerung auf die Sell-Side liegt die Datenhoheit wieder mehr in den Händen der Publisher.

Die Targeting-Optionen von Nano Interactive sind in über 100 Sprachen und für die wichtigsten Märkte verfügbar. Dabei handelt es sich um verschiedene Targeting-Ansätze, unter anderem um die demografisch orientierten “Intent Personas”. Anstatt von Cookies oder anderen IDs kommen hier Signale wie Absichten und Kontext zum Einsatz, um demografisches Targeting zu skalieren. Darüber hinaus liefert der Targeting-Anbieter unter anderem mehr als 1.000 sofort verfügbare Segmente, die verschiedene Verticals, Themen, Veranstaltungen, Weltfeiertage oder Personas abdecken.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Programmatic oder IO - was ist der bessere Deal für Marketer? am 25. April 2024, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Eine aktuelle und umfassende Bestandsaufnahme der Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Buchungsverfahren für verschiedene Anwendungsfälle und Zielsetzungen. Jetzt anmelden!