Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Pubmatic holt neuen Chef für Zentraleuropa von der Buy-Side

26. April 2019 (ft)
Bild: Pubmatic Presse

Der Sell-Side-Plattform-Anbieter Pubmatic ernennt zum 1. Mai Ekkehardt Schlottbohm zum Regional Director, Central Europe. Schlottbohm wird aus der Hamburger Niederlassung auch die Teams in Berlin und München betreuen. Von hier aus wird er den Ausbau des Geschäfts in der DACH-Region sowie der Tschechischen Republik und Polen verantworten. Schlottbohm kommt von [m] Platform, dem Technologiezweig der GroupM.

Bei GroupM betreute Schlottbohm als Managing Partner, Sales and Consultancy, der [m] Platform das Business Development. Er verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung im digitalen Bereich mit Unternehmen wie Yume, Plista, Spree7 und Smartclip. Seine Expertise umfasst dabei Buy-Side- und programmatische Werbung in Video und Native. Pubmatic will Schlottbohms Agentur-Background und seinen Erfahrungsschatz nutzen, um sich stärker auf den Bereich Video zu konzentrieren und besser auf die Bedürfnisse von Agenturen einzugehen.

Michael Zeisler, Schlottbohms Vorgänger, hatte Pubmatic im Oktober 2018 verlassen und leitet seit Anfang des Jahres das Hamburger Büro der Publisher-Adtech-Plattform Sovrn als Regional Director.

„Ich steige bei PubMatic zu einer aufregenden Wachstumszeit ein. Das betrifft sowohl das Business an sich, wie auch den deutschen Digitalmarkt“, sagt Ekkehardt Schlottbohm. „Heutzutage suchen immer mehr Unternehmen ihre eigenen programmatischen Dienstleister und somit auch international agierende Inventarpartner“, sagt Schlottbohm weiter.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!