Permutive

 - Publisher-DMP mit Edge Computing

Permutive betreibt eine Publisher-DMP, eine Data-Management-Plattform, die digitale Medien bei der Werbe-Monetarisierung unterstützt. Permutives Ansatz basiert auf dem Einsatz der First-Party-Audience-Daten der Publisher zur Veredelung der digitalen Medialeistung. Die zugrundeliegende Technologie beruht auf dem Verfahren des Edge Computings und ermöglicht eine dezentrale datenschutzkonforme Verarbeitung von Daten.

Produktangebot

Die Data-Management-Plattform (DMP) von Permutive ist so entwickelt worden, dass Publisher ihre Daten datenschutzkonform sammeln, segmentieren, aktivieren und monetarisieren können. Dabei beruht die verwendete Technologie auf Edge Computing, was ermöglicht, dass die User-Daten nicht zur Verarbeitung an Cloud-Server und zwischen ihnen hin und her gesendet werden müssen, sondern direkt dort verarbeitet werden, wo sie beim User entstehen, auf seinem Smartphone, PC oder Laptop. Dabei werden nur Informationen an die DMP weitergegeben und keine Cookie-Daten. Dieses Vorgehen soll zu einer Steigerung der Qualität und der Menge an gesammelten Daten führen, sodass Publisher mehr Einnahmen durch Daten erzielen können. Die Publisher behalten hierbei die vollständige Kontrolle über ihre First-Party-Daten.

Zusätzlich zur Permutive-DMP bietet das Unternehmen auch eine Customer-Data-Plattform (CDP) an. Mit dieser Plattform können Anwender datengesteuerte Entscheidungen treffen, die auf den gesammelten Kundendaten beruhen, um so etwa umsatzsteigernde Maßnahmen im Unternehmen einzuleiten. Allerdings ist die DMP weiterhin entscheidend für das Geschäft von Permutive.

USP

Permutive unterstützt Publisher dabei, ihre First-Party-Daten auf datenschutzkonforme Weise zu sammeln, zu segmentieren und zu aktivieren. Die DMP von Permutive setzt 100 Prozent auf Privacy und verwendet dafür keine Cookies von Drittanbietern, sondern beruht auf Edge Computing, welches eine sichere und schnelle Datenverarbeitung ermöglicht.

Historie

Permutive wurde 2014 von Joe Root und Tim Spratt in London gegründet, wo sich auch der heutige Hauptsitz befindet. 2015 wurde Permutive dann in das US-amerikanische Gründungszentrum y-Combinator (YC) aufgenommen. Hierbei werden Startups in der Gründungsphase mit finanziellen Mitteln und Know-How versorgt. Zu den Unternehmen, die ebenfalls zu y-Combinator gehören, zählen etwa Airbnb, Reddit oder Dropbox. Im Januar 2018 erhielt das Unternehmen durch eine Series A eine weitere Finanzierung in Höhe von 10 Millionen US-Dollar. Ende 2018 expandierte Permutive in die USA und eröffnete einen Standort in New York. 2019 und 2020 erhielt das Unternehmen eine Reihe von Auszeichnungen, darunter etwa den Digiday Media Award in der Kategorie Publisher Platform of the Year. Stand 2020 arbeiten rund 80 Mitarbeiter für Permutive. Für 2020 plant das Unternehmen einen ersten Standort in Deutschland. Die Entwicklung neuer Technologie findet in den Standorten London und New York statt.

Märkte und Kundenstruktur

Permutive ist unter anderem in Großbritannien, den USA, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Australien, Tschechien, Schweden, und Dänemark aktiv am Markt beteiligt. Die Kunden des Unternehmens sind überwiegend Publisher. Als Referenzkunden sind hier etwa Buzzfeed, The Guardian, Financial Times, Business Insider, Conde Nast, The Economist, BurdaForward oder Immediate Media zu nennen.

Das Management in Deutschland

Die Geschäfte im deutschen Markt werden zurzeit von der Londoner Führungsebene verantwortet. Für die kommenden Jahre soll Deutschland jedoch einen eigenen Country Manager erhalten.

Bild: Permutive Joa Root

Joe Root ist Mitgründer und CEO von Permutive und verantwortet das operative Geschäft des gesamten Unternehmens. Nach seinem Masterabschluss in Informatik in Oxford entschied sich Root dafür, seine Promotion in Mathematischer Genomik in Cambridge abzubrechen und Permutive zu gründen.

Bild: Permutive Jonathan Thabot

Unterstützt wird Root von Jonathan Thabot, der momentan als Lead Sales Director EMEA unter anderem die Geschäfte die Zentral- und Südeuropa koordiniert. Vor seiner Zeit bei Permutive war Thabot als Senior Account Manager bei AppDynamics (jetzt Teil von Cisco) angestellt, wo er sich um die führenden Kunden aus Südeuropa kümmerte.

Ausblick

Für die Zukunft sieht das Unternehmen weiterhin großes Potential beim Thema Edge Computing zur Verarbeitung von Publisher-Daten. Außerdem plant das Unternehmen bis zum Ende des Jahres seine Präsenz in Europa, insbesondere in Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien, sowie in den USA weiter auszubauen.

Permutive aufAdzine
Established
Gründungsjahr: 2014 Mitarbeiter: 50-100

Ansprechpartner

  • Herr Amit Kotecha Marketing Director E-Mail: amit@permutive.com Tel.: +44 / 07870 591823

Standorte

  • 45 Gee Street EC1 London United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland Tel.: +44 20 3966 3833
  • 55 5th Ave 10003 New York United States of America Tel.: (646) 851-2049

Links

Job-Angebote