Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Publicis schließt Epsilon-Kauf für 4,4 Milliarden Dollar ab

15. April 2019 (ft)
Bild: Toheyvector - Adobe Stock

Zwei Wochen nach Bekanntmachung der Verhandlungen steht fest: Die Publicis Group übernimmt die Marketing-Plattform Epsilon für 4,4 Milliarden US-Dollar (3,9 Milliarden Euro). Die französische Werbeholding setzt sich damit gegen Mitbewerber Goldman Sachs und Advent International durch und wird mit dem Kauf vor allem ihre Position auf dem US-amerikanischen Markt stärken.

Für Publicis steht die dazugewonnene Datenexpertise im Vordergrund. Epsilon konnte sich über die vergangenen Jahre einen Datenschatz anhäufen, mit dem die Agenturgruppe sich unabhängiger von großen Daten- und Targeting-Anbietern wie Facebook und Google machen möchte.

Obwohl Epsilon über Niederlassungen auf der ganzen Welt verfügt, vergrößert sich Publicis' Einfluss vor allem auf dem US-Markt. In 2018 generierte Epsilon 1,9 Milliarden US-Dollar Nettoumsatz, 97 Prozent davon in den USA.

Hier liegt auch der Großteil der Datenexpertise von Epsilon. Mit dem Kauf übernimmt Publicis Nutzerdaten von 250 Millionen Konsumenten aus den USA. Ebenfalls im Kauf inbegriffen sind die Epsilon-Töchter – die Adtech-Plattform Conversant und das Affiliate-Netzwerk CJ Affiliate.

Mehr Hintergrundinformationen zu Epsilon bekommen Sie hier.

Tech Finder Unternehmen im Artikel