Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Börsenmeldung: Aus Yahoo wird Altaba

11. January 2017 (ft)
Bild: Martin Ceralde, CC0 - unsplash.com

Nachdem Verizon im Juli 2016 den Kauf von Yahoo für 4,83 Milliarden US-Dollar angekündigt hat, nähert sich der Übernahmeprozess dem Ende und soll im März 2017 seinen Abschluss finden. Im Rahmen einer kürzlich veröffentlichten Börsenpflichtmeldung wurde bekannt, dass Yahoo zusammen mit seinem Börsennamen auch mehr als die Hälfte seiner Vorstandsmitglieder, darunter auch Marissa Mayer und Co-Founder David Filo, verliert.

Aus der Meldung von Yahoo geht hervor, dass nach der Übernahme des operativen Geschäfts durch Verizon, das Unternehmen in Altaba umbenannt werden soll. Damit geht das Internet-Kerngeschäft inklusive dem E-Mail-Service, diverser Sportangebote und Apps an den US-amerikanischen Telekommunikationsriesen. Für Nutzer der Yahoo-Angebote ändert sich damit vorerst nichts. Sie laufen weiterhin unter dem Namen Yahoo.

Das übrige Geschäft, das Anteile an der chinesischen Onlineplattform Alibaba und Yahoo Japan hält, wird als Holding an der Börse unter dem Namen Altaba Inc. weitergeführt. Der Name soll sich laut Wall Street Journal aus „alternative“ und „Alibaba“ zusammensetzen.

Neben der Namensänderung hat Yahoo ebenfalls bekannt gemacht, dass sich die Vorstandsebene des Unternehmens ausdünnt. Insgesamt sechs der elf Vorstandsmitglieder von Yahoo haben angekündigt den Konzern zu verlassen. Darunter befinden sich unter anderen auch CEO Marissa Mayer und Co-Founder David Filo. Zukünftig soll der Vorstand nur fünf Mitglieder umfassen.

Auf Anfrage bei Yahoo Deutschland wurde mitgeteilt, dass bisher nichts bekannt darüber sei, dass die Übernahme Auswirkungen auf das operative Geschäft auf dem deutschen Markt hat.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Puristic Programmatic - "einfach" die Message zur Zielgruppe am 26. February 2021, 11:00 - 12:30 Uhr

Das Ziel dieser Session ist, den TeilnehmernInnen eine praktische Anleitung für den erfolgreichen Einsatz der Automatisierung im Online Advertising zu geben. Unsere Experten beleuchten das Thema von unterschiedlichen Blickwinkeln (Agentur, Vermarkter, Datenanbieter und Werbetreibender) und entwickeln gemeinsam den hands-on Leitfaden für Puristic Programmatic Advertising. Was ist die Basis für erfolgreiche Werbekampagnen in Programmatic Advertising? Was muss man beachten bevor die Kampagnen starten? Machen datengetriebene Werbekampagnen immer Sinn? Cookie-less Targeting: neue Verpackung für alte Lösungen oder innovative Entwicklung? Fancy Werbemittel: helfen dem Abverkauf und lenken die Aufmerksamkeit ab? Erwartungsmanagement der Werbetreibenden: Basis für die vertrauensvolle Zusammenarbeit oder schlechte Verkaufsstrategie? All diese Fragen und Anforderungen wollen wir diskutieren und beantworten. Und nicht zuletzt auch die Frage, ob nicht jeder Werbungtreibender so ein Basic Set-up parat haben sollte, um seine Marke und Produkte effizient und effektiv zu kommunizieren? Jetzt anmelden!