Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Retargetinganbieter Criteo mit Umsatzplus

12. February 2014 (stg)

Der Technologieanbieter für Retargeting und Performance Display Advertising, Criteo, veröffentlichte heute seine Ergebnisse des letzten Quartals und dem Geschäftsjahr 2013. Das Unternehmen berichtete einen Gewinn pro Aktie von 0,06 US Dollar für das Quartal. Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatz von 135,9 Mio. US Dollar für das Quartal. Der Quartalsumsatz des Unternehmens stieg um 57,0 Prozent im Vergleich zum Quartalsergebnis des Vorjahres.

Criteo hat in diesem Quartal begonnen die globale Lösung für Performance-Display-Werbung im mobilen Web zu verbreiten. Nach den Vorgänger-Beta-Versionen aus den letzten Monaten bieten sie nun ein komplettes mobiles Produktangebot für Retargeting im mobilen Browser und Apps an. Der mobile Umsatz erhöhte sich weltweit von 2,5% im September auf 10,0% im Dezember 2013. In Japan erreichten die ersten mobilen Testläufe im Dezember sogar 18%. Die Gesamtanzahl der criteo-Kunden beträgt im vierten Quartal 2013 5.072 – ein Wachstum von 50% gegenüber dem Vorjahr.

„Wir lieferten ein Rekordquartal und ein Rekordjahr, 2013 übertrifft unsere Erwartungen", sagte JB Rudelle, Criteo-Mitbegründer und CEO. „Wir haben mehrere neue Produkte eingeführt, und freuen uns besonders mit dem starken Start unserer Mobilfunk-Angebote im vierten Quartal. Wir sind gespannt auf 2014 und unsere zukünftigen Wachstumschancen.“

Das Jahrestief der Aktie betrug 28,27 US Dollar und das Jahreshoch 45,- US Dollar. Der 50-Tage-Durchschnitt der Aktie lag bei 34,44 US Dollar und der 200-Tage-Durchschnitt liegt bei 34,15 US Dollar.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Consent First! - heißt es für Marketer bei der Nutzung von Kundendaten. Mit passender Strategie & Technologie zur erfolgreichen Einwilligung! am 21. April 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Erst Consent, dann Marketing ist das Motto der Zukunft! Die Einwilligung der Nutzer zur Datenverarbeitung wird zu einem zentralen Marketing- und Technologiethema. Die unterschiedlichen Präferenzen der Nutzer hinsichtlich der Verwendung von Daten, gerade auch für unterschiedliche Kommunikations-Kanäle erfordert vollständig integrierte Systeme, um die permanente Aktualität der Einwilligungen für unterschiedliche Anwendungen und Marketingkanäle zu gewährleisten. Wir wollen diskutieren, wie die Technologie in den Unternehmen aussehen muss, damit es in der Praxis funktioniert. Jetzt anmelden!