DISPLAY ADVERTISING

UID setzt auf relevanten Kundendialog

26. September 2011 (ts)

United Internet Dialog (UID) stellt die sogennante "Dialog Relevance Platform" (DRP) vor. Das ist eine Aussteuerungsplattform, die von dem hauseigenen Targeting-Tool unterstützt wird. Mit DRP soll der Direktdialog relevanter werden. Bessere Rückmeldungen der Kunden und gesammeltes Feedback aus den Postfächern von GMX & Web.de sowie aus Displayanzeigen sollen diese relevante Ansprache ermöglichen.

Die Aussteuerungsplattform DRP hat den Anspruch den Customer Life Cycle umfassend abzubilden. Dazu seien Erkenntnisse von Kunden und Unternehmen in die neue Plattform mit eingeflossen. DRP soll sowohl bereits erfolgte Kommunikation speichern, als auch zwischen verschiedenen Kundengruppen unterscheiden können.

In der sogennanten "Closed-Loop"-Lösung des Systems, können Kundensignale aus den verschiedenen Kontaktpunkten der Customer Journey aufgegriffen werden und über das integrierte Multi-Channel-Kampagnenmanagement in den weiteren Dialogprozess einfließen. Rückkanalfähige Kontaktpunkte reichen von den Displaywerbeflächen und Advertorials des Vernarkters bis zum E-Mail-Postfach - FreeReader und trustedDialog.

DRP ermögliche auch eine spezifische Ansprache von Neu - und Bestandskunden. Mit den integrierten Produkten "Acquire!" und "Intensify!" könne jede Gruppe relevanter angesprochen werden. Anhand definierter Zielgruppenkriterien bestehender Kundensegmente und über statistische Hochrechnungen können so z.B. potenzielle A-Kunden, die den bereits vorhandenen A-Kunden ähnlich sind, gezielt angesprochen, Kampagnen mit Sonderkonditionen bei Neukunden platziert oder Rückgewinnungsangebote an potenziell ehemalige bzw. inaktive Kunden adressiert werden.

 "Intensify!" ermögliche die gezielte Ansprache von Unternehmens-Bestandskunden. Über sämtliche Kontaktpunkte des United Internet Dialog Portfolios - von Displaywerbeflächen und Advertorials bis zum E-Mail-Postfach - können so inaktive Bestandskundensegmente aktiviert, Erstkäufergruppen zu weiteren Käufen animiert und bspw. A-Kunden-Zielgruppen mit besonderen Rabattangeboten incentiviert werden.

"Dialog ist der Weg zum Kunden. Effektiver und effizienter Dialog setzt aber Aufmerksamkeit voraus - und der Schlüssel zu Aufmerksamkeit ist Relevanz. Mit der Kombination von Informationen über Konsumenten als Nutzer von Medien sowie als Nutzer von Produkten und Dienstleistungen können Unternehmen Bedürfnislagen besser verstehen, Wünsche konkreter adressieren und Botschaften crossmedial aufeinander abstimmen. DRP® liefert ihnen die technologische Grundlage, Kundendialog dabei nicht nur punktuell, sondern entlang der gesamten Customer Journey gezielt zu steuern und relevant zu gestalten. Das ist ein wichtiger Evolutionsschritt für das Dialogmarketing und wird der Branche neue Impulse geben", so Matthias Ehrlich, Vorstand United Internet Media AG.