ECOMMERCE

Lands' End setzt nach Test auf Demandware

10. August 2011 (rr)

Die US-Lifestyle-Marke Lands' End will für ihr multinationales Geschäftsmodell in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Schweden eine Plattform von Demandware nutzen. Der Anbieter von E-Commerce-Systemen wurde von Lands' End nach einem Test seiner On-Demand Commerce-Plattform in Schweden ausgewählt.

Der globale Multi-Channel-Händler Lands' End entwirft und vertreibt klassische Mode, Bademode sowie Outdoor-Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. Zudem führt das Unternehmen ein Sortiment an Produkten für Wohnung und Haushalt, Sport- und Reisetaschen sowie saisonale Geschenkartikel. Der Test der Demandware-Plattform bezog sich auf die Effektivität bei der Erfüllung folgender Kriterien: Reaktionszeit, Umsetzung entsprechend des Zeitplans, Kompatibilität mit Lands' End-Integrationen, insgesamte Benutzerfreundlichkeit.

Steve Cretney, Chief Information Officer (CIO) bei Lands' End, kommentiert: „Der Launch unserer schwedischen Seite zeigte, dass Demandwares Cloud-basierte Commerce-Plattform die schnellen Umsetzungen ermöglicht, nach denen wir gesucht haben, um unsere Geschäftsziele zu erreichen. Mit Demandware ist unser Team in der Lage, mehrere Webseiten ganz einfach zu launchen."

Jamus Driscoll

"Als Pionier im E-Commerce überrascht es nicht, dass Lands' End durch die Wahl einer Cloud-basierten E-Commerce-Plattform den Weg anderer Einzelhändler gleicher Größenordung anführt", sagte Jamus Driscoll, Vice President of Marketing bei Demandware, und ergänzt: „Mit der Leistung und Benutzerfreundlichkeit, die sich mit unserer SaaS-Plattform verbinden, verfügt Lands' End jetzt über die Möglichkeit, schnell und einfach international zu expandieren. Dies ist eine sehr aufregende Zeit für Lands' End und wir freuen uns, sie auf jedem Schritt des Weges zu unterstützen."