Adzine Top-Stories per Newsletter
AUDIO

Decathlon kauft erstmals programmatisch Live-Radiowerbung ein

7. November 2023 (jh)
Bild: Fringer Cat - Unsplash

Die programmatische Infrastruktur erschließt mittlerweile weite Bereiche der Werbelandschaft und kann auch mit dem Kanal Audio dienen. Programmatic-Kampagnen im Live-Radio sind allerdings noch Neuland. Mit der Unterstützung des Audiovermarkters RMS hat das Sportausrüstungsunternehmen Decathlon jetzt als erster Anbieter eine programmatische Audio-Kampagne im deutschen Live-Radio umgesetzt. Adtech-Anbieter Virtual Minds und Aireal kamen dabei ebenfalls zum Einsatz.

Die Decathlon-Test-Kampagne, ein Programmatic Guaranteed Deal, wurde vom 16. bis 21. Oktober ausgestrahlt, und erreichte insgesamt vier Millionen Kontakte zwischen 14 und 49 Jahren. Der 15-sekündige Spot wurde vom Radiosender BigFM national ausgespielt. Ermöglicht wurde die Umsetzung des programmatischen Radio-Cases unter anderem durch die Technologien von RMS und des Audio-Techanbieters Aireal. Unterstützung bei der Kampagnengestaltung erhielt Decathlon außerdem von der Agentur Pilot.

RMS tritt als ein bedeutender Werbevermarkter im deutschen Audiomarkt auf und war bei der Kampagne federführend. Das Unternehmen verfügt über eine Technologieplattform, mit der das Unternehmen Werbetreibenden Möglichkeiten zur Zielgruppenansprache und den Audiomedien Monetarisierungschancen bereitstellt. Dabei bedient RMS sowohl das lineare Radio sowie Online-Audio und Podcast. Aireal stellte derweil durch seine Softwarelösungen sicher, “dass auch terrestrische Inventarinformationen, Daten und Sendebestätigungen vollautomatisiert und in Echtzeit zwischen Sell-Side und Demand-Side übermittelt werden konnten”, so Gründungsgeschäftsführer von Aireal, Markus Adomeit. “Nur mit einem Echtzeitzugriff auf die linearen Radio-Reichweiten bieten sich die Optimierungsmöglichkeiten in der Kampagnenaussteuerung, die der Markt aus digitaler Mediaplanung gewohnt ist”, ergänzt Matthias Schenk, Leiter Partner Management RMS.” Damit sind wir anderen linearen Gattungen einen Schritt voraus.”

Programmatic soll die Vermarktung der linearen Broadcast-Medien effizienter machen

Von Tech-Seite aus kam bei der UKW-Kampagne darüber hinaus erstmals der neue Media Manager von Virtual Minds im linearen Radio als SSP zum Einsatz. Die Medialösung macht klassische, lineare Werbemedien wie Radio nach programmatischen Entscheidungslogiken buchbar sowie aussteuer- und optimierbar. Dafür vereint die neue Plattform Funktionen für die Buy-Side, wie Mediaeinkauf und -auslieferung, mit denen für die Sell-Side, wie Mediadisposition und Erlösmaximierung. Auf Einkaufsseite wurde zur Einbuchung und Aussteuerung des Spots auf dem linearen Inventar die Active Agent DSP von Virtual Minds genutzt.

“Mit dem Media Manager erschließen wir klassischen linearen Broadcast-Medien die großen Potenziale und Effizienzvorteile der programmatischen Vermarktung und stärken sie damit im Wettbewerb mit digitalen Playern. Nach Cinema, TV und Print steigert auch Radio mit Programmatic Radio seine Attraktivität als Werbemedium mit Blick auf Planungs-Experience und Steuerungsmöglichkeiten, innovative Mediaprodukte sowie hochwertige Budget- und Yieldoptimierungen“, äußert sich Dirk von Borstel, Geschäftsführer von Virtual Minds.

Kampagnen-Details

  • Werbetreibender: Decathlon
  • Technologie: RMS, Virtual Minds und Aireal
  • Agentur: Pilot

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Programmatic oder IO - was ist der bessere Deal für Marketer? am 25. April 2024, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Eine aktuelle und umfassende Bestandsaufnahme der Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Buchungsverfahren für verschiedene Anwendungsfälle und Zielsetzungen. Jetzt anmelden!