Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE - Mobile Games Deep Dive

Triple-Page Ads als neues Mobile-Werbeerlebnis

Audrey Moore, 8. September 2023
Bild: Warren – Unsplash

Wenn man heute eine mobile App öffnet, kann man von der schieren Vielfalt an Werbeformaten schnell erschlagen werden. Statische Anzeigen gibt es in vielen Formen und Größen, von leicht einsetzbaren Bannern, über native Anzeigen bis hin zu Interstitial/Vollbild-Anzeigen. Weiterhin gibt es Standard-Videowerbung, Rewarded Ads und neuerdings auch interaktive Werbung, bei der man die beworbene App kurz ausprobieren kann.

Der Grund für die vielen Anzeigenformate ist, dass sich nicht so einfach beantworten lässt, welches das effektivste ist. Je nach Plattform oder Branche können verschiedene Formate höhere Engagement-Raten erzielen und unterschiedliche Kosten pro Install (CPI = Cost Per Install) verursachen. Wenn es beispielsweise um Spiele geht, haben unsere Analysen ergeben, dass Playable Ads mit einem CPI von 1,31 US-Dollar die kosteneffektivste Option sind, um Installs anzuregen, während bei Dating- und Social-Apps spielbare Anzeigen mit 3,71 US-Dollar die teuerste Option sind – wobei native Anzeigen nur 0,44 US-Dollar kosten.

Aber jetzt gibt es eine Möglichkeit, die einzelnen Elemente mehrerer Anzeigenformate in einem einzigen Nutzererlebnis zu kombinieren. Das ist die Idee hinter Triple-Page Ads, die von immer mehr mobilen Werbetreibenden wegen ihrer höheren Klickraten (CTR = Click Through Rates) und Impressions bevorzugt werden.

Was sind Triple-Page Ads?

Bild: Liftoff Der Weg des Nutzers durch eine Triple-Page Ad

Triple-Page Ads sind Werbeanzeigen, die Werbetreibenden die Möglichkeit bieten, die besten Aspekte von Video-, statischen und interaktiven (d. h. spielbaren) Anzeigen in einer einzigen Ad zu kombinieren. Wie der Name schon sagt, kombiniert das Erlebnis drei bildschirmfüllende Formate, die bei Übergängen in Apps erscheinen, z. B. wenn jemand ein Level bei einem Spiel abschließt oder in einer Nachrichten-App durch die einzelnen Beiträge wischt.

Triple-Page Ads folgen diesem Format. Diese dreiseitige Anzeige für ein Mobile Game beginnt mit einem kurzen Video, in dem ein actiongeladener Abschnitt gezeigt wird. Nutzer können das Spiel dann über eine kurze interaktive Endcard ausprobieren. Sobald sie den spielbaren Teil abgeschlossen oder übersprungen haben, erscheint eine statische Endcard mit einer Handlungsaufforderung (CTA = Call-to-Action), die sie zum Download des vollständigen Spiels auffordert.

Warum Triple-Page Ads immer beliebter werden

Triple-Page Ads erhöhen die Anzahl der Gelegenheiten, Nutzer zu konvertieren, und bieten gleichzeitig ein ansprechenderes Erlebnis. Durch die Kombination von starkem Branding und einem klaren CTA über ein interaktives Element haben Werbetreibende mehr Möglichkeiten, kreative Aspekte ihrer App oder ihres Spiels zu präsentieren.

Diese Kombination bietet Werbetreibenden das Beste aus allen Welten – und führt zu mehr Conversions und besseren CPIs. Wir konnten einen Anstieg der durchschnittlichen Installs per Mille (IPM) von 20 Prozent bei Triple-Page Ads im Vergleich zu herkömmlichen Formaten herstellen. Triple-Page Ads bieten außerdem viele weitere Vorteile:

  • Triple-Page Ads nutzen den SKStoreProductViewController, eine Funktion auf iOS, über die dem Nutzer bei einer Anzeige eine Vollbildansicht der Produktseite (App) gezeigt werden kann und er sie von dort aus installieren kann, ohne zum App-Store weitergeleitet zu werden.
  • Bei drei Motiven gibt es mehrere Möglichkeiten für Nutzer, sich mit einer Anzeige zu beschäftigen. Sobald ein Nutzer auf eine Anzeige klickt oder mit ihr interagiert, wird eine Weiterleitung zum App-Store oder SKStoreProductViewController (wo er die App auch herunterladen kann) ausgelöst.
  • Triple-Page Ads bieten mehr Möglichkeiten, hochwertige Inhalte des Spiels zu präsentieren. Überzeugende statische Designs, die inhaltsreichen Videos und interaktiven Endcards gegenüberstehen, tragen ebenfalls dazu bei, den Nutzer zu lenken und den CTA hervorzuheben.

Das Beste aus Triple-Page Ads Kampagnen herausholen

Bild: Liftoff Auf iOS werden die Spieler automatisch eingeladen, die App zu installieren, nachdem sie auf eine Triple-Page Ads geklickt oder mit ihr interagiert haben.

Durch die Kombination von zentralen Werbeformaten und einer Endcard bieten Triple-Page Ads eine unübertroffene Nutzerbindung zu einem niedrigen Preis. Um den besten ROI aus dieser Werbeerfahrung zu erzielen, müssen Mobile-Marketer die Benutzererfahrung in den Vordergrund stellen. Zum Beispiel sollten sich Triple-Page Ads nahtlos anfühlen. Wenn der Übergang vom Video oder dem spielbaren Element zu einer statischen Endcard nicht korrekt abgebildet wird, kann das Erlebnis ein abruptes enden.

Die statischen Endcards am Schluss einer Triple-Page Ad werden automatisch generiert und verwenden ein schlichtes Design mit einem starken Fokus auf den CTA. Werbetreibende können darauf aufbauen, indem sie Videos und Playable Ads einsetzen, um das Wertversprechen hervorzuheben und das Interesse des Publikums zu erregen. Um die Nutzerbindung zu erhöhen, können Marketer auch Triple-Page Ads mit Rewarded- und Interstitial-Platzierungen kombinieren.

Da die Endcard automatisch unter Verwendung von Elementen aus dem App-Store generiert wird, wie z. B. dem App-Logo, ist es wichtig, dass die Werbetreibenden darauf achten, dass das Logo von hoher Qualität ist. Falls nicht, ergibt es Sinn, es während der Werbekampagne für eine begrenzte Zeit auszutauschen und es einprägsamer zu gestalten. Genauso wie qualitativ hochwertige Vorschaubilder bei Youtube die Klickrate für Videoinhalte erhöhen können, sind qualitativ hochwertige App-Store-Logos eine Möglichkeit, potenzielle Kunden anzuziehen – oder zu vergraulen.

Wie bei jeder Werbekampagne gilt letztendlich auch hier: In den Daten liegt die Wahrheit. Experimentieren Sie mit verschiedenen Anzeigeelementen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Mobile-Marketer sollten sich nicht scheuen, verschiedene Kombinationen von Videos, spielbaren Inhalten und Endcards zu testen. Sobald sie herausgefunden haben, was ihre Audience am meisten fesselt, wird die Performance für sich selbst sprechen.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

Bild Audrey Moore Über den Autor/die Autorin:

Audrey Moore ist Product Marketing Manager und damit Produktexpertin von Liftoff, die direkt mit den Machine-Learning-Modellen von Accelerate gearbeitet hat, um Marketingkampagnen zu optimieren. Audrey begeistert sich vor allem dafür, die neuesten Produktinnovationen der Branche mit datengestützten Erkenntnissen und transparentem Storytelling zu teilen.

EVENT-TIPP ADZINE Live - ADZINE CONNECT Marketing. Tech. Media. (fka Adtrader Conference) 2024 am 06. June 2024

ADZINE CONNECT verbindet Top-Level Themen der digitalen Media-Industrie mit der notwendigen technologischen Tiefe, die für Entscheidungen heute unentbehrlich ist. Auf diesem inhaltlichen Fundament bringt die ADZINE CONNECT Entscheider:innen und Professionals zusammen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Digital Events

Whitepaper

Das könnte Sie interessieren