Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Gelegenheitsspieler auf dem Smartphone wollen für Werbung belohnt werden

20. January 2023 (jh)
Bild: Onur Binay - Unsplash

Gaming hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Während früher hier vor allem Konsolen- und PC-Gamer dominierten, sind es heute zu einem großen Teil sogenannte Casual Gamer, die das Feld für sich eingenommen haben. Diese Casual Games zeichnen sich durch ein einfaches, unkompliziertes Gameplay, leichte Zugänglichkeit auf mobilen Geräten und minimale Zeit- und Kompetenzanforderungen aus. Damit gehören diese Spiele mittlerweile zu einem der wichtigsten Segmente im Gaming-Markt und bieten ein breites Spektrum an Zielgruppen. Das zu RTL Deutschland gehörende Technologieunternehmen Smartclip hat sich nun diesem Thema in einem Report angenommen und untersucht unter anderem, wie man die wachsende Casual-Gaming-Community mit Rewarded Video Ads erreichen kann.

Bei dem Begriff des Casual Gamers handelt es sich der Definition nach um Gelegenheitsspieler, die zum Spielen ab und zu zum Smartphone greifen. Sie verbringen also keine feste Zeit mit Gaming. Bezüglich der Grundgesamtheit in Deutschland gibt der Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von GfK-Zahlen an, dass es hierzulande 23,5 Millionen Spielende auf dem Smartphone gibt.

In dem Report “Game On” untersucht Smartclip nun etwa, wie sich die Zielgruppe der Casual Gamer zusammensetzt. Dabei zeigt sich, dass diese Art des Spielens sich durch fast alle Altersgruppen zieht. So sind 39 Prozent der Gamer im Alter zwischen 20 und 39. Knapp ein Drittel sind zwischen 40 und 59 und 24 Prozent sind über 60 Jahre alt.

34 Prozent sind Frauen und 66 Prozent Männer. Dabei sind die Gamer aber vom Familienstand her ausgeglichen. Jeweils 10 Prozent haben Kinder im Kleinkindalter und im Alter von 7 bis 14 Jahren. 61 Prozent haben einen höheren Bildungsabschluss erreicht. Für die Analyse griff Smartclip auf Daten von Emetriq zurück.

Damit zeigt sich mehr als deutlich, dass es eben nicht nur Jugendliche sind, die via Smartphone Spiele spielen. Es sind im Gegenteil eher die Erwachsenen, die Casual Gaming betreiben. Diese Art des Gamings lässt sich demnach auf ein breites Spektrum an Nutzern aller Altersgruppen, Geschlechter, Bildungs- und Einkommensschichten zurückführen. Damit eignet sich Casual Gaming für Marken, die eine möglichst große Zielgruppe ansprechen wollen.

Rewarded Video Ads als Chance im Mobile Gaming

“Wir beobachten eine deutlich steigende Anzahl von Markenherstellern, die das Potenzial von Casual-Gaming-Werbung nutzen, um ein vielfältiges, stark engagiertes Zielpublikum anzusprechen”, sagt Shira Leffel, Executive Director Marketing & Product Education bei Smartclip. “Casual-Gaming-Werbung – insbesondere Rewarded Videos – ist eine leistungsstarke, brandsafe und effektive Möglichkeit, um viele Zielgruppen zu erreichen.”

Rewarded Video Advertising ist laut Smartclip im Bereich Casual Gaming besonders effektiv. Bei dieser Art von Werbung ermöglicht die ins Spiel integrierte Videowerbung einen spielbezogenen Bonus, sobald die Spieler die gesamte Werbeanzeige gesehen haben. Smartclip hat nun eigene Daten ausgewertet, um so die Effektivität von Rewarded Video Ads aufzuzeigen. Dabei zeigt sich, dass es zu Sichtbarkeitsraten von rund 98 Prozent und zu hohen View-Through-Rates (VTRs) von durchschnittlich 94 Prozent kommt.

Takeaways

  • Casual Gaming durchzieht fast alle Bevölkerungs- und Altersschichten.
  • Rewarded Video Advertising ist laut Smartclip im Bereich Casual Gaming besonders effektiv.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Responsible Advertising - Medialeistung ökologisch und gesellschaftlich verantwortungsvoll einkaufen! am 15. February 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Die CO2-Optimierung des Mediaplans – Ernsthafte Absicht oder Greenwashing? Jetzt anmelden!

Tech Partner

Digital Event

Whitepaper

Jobs