Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Yahoo schnappt sich 25 Prozent von Taboola für exklusive Native-Advertising-Partnerschaft

29. November 2022 (jh)
Bild: Dimitri Karastelev - Unsplash

Der Native-Advertising-Spezialist Taboola schließt eine Partnerschaft mit der digitalen Medien- und Werbeplattform Yahoo über die Laufzeit von 30 Jahren. Im Zuge dieser Vereinbarung wird Taboola exklusiver Native-Advertising-Vermarkter auf allen digitalen Angeboten von Yahoo. Dafür wechseln knapp 25 Prozent der Unternehmensanteile von Taboola den Besitzer. Die Partnerschaft soll einen Jahresumsatz von rund 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften und knapp 900 Millionen monatliche Yahoo-Nutzer mit Content versorgen.

Bild: Taboola Adam Singolda, Taboola

“Yahoo ist ein Internet-Pionier und repräsentiert einen der größten, vertrauenswürdigsten und fortschrittlichsten Publisher der Welt”, sagt Adam Singolda, Gründer und CEO von Taboola. “Überall, wo ich hinsehe, erkenne ich raketengleiche Wachstumschancen für uns beide – von Native zu E-Commerce, Video, Header Bidding (Display) und mehr”. Die Partnerschaft sei eine Win-win-Situation und werde das Wachstum maßgeblich beschleunigen, so Singolda. Dabei stünden die Reichweite im Open Web sowie der eigene Cookieless-Ansatz im Zentrum.

Durch die Partnerschaft profitiert Taboola von Yahoos Größe als globale Medien- und Werbeplattform, die laut eigener Aussage weltweit fast 900 Millionen monatlich aktive Nutzer erreicht. Yahoo wiederum will durch die Vereinbarung seine Native-Angebote ausweiten und deutlich mehr Reichweite schaffen. Hinter Yahoo stehen Dienste wie Yahoo Mail, Yahoo Finance und Yahoo News sowie eine Reihe weiterer Publisher wie AOL, Engadget oder Techcrunch. Taboola zeichnet auf diesen digitalen Präsenzen künftig exklusiv für Native Advertising verantwortlich und wird über die Demand-Side-Plattform (DSP) von Yahoo mit vermarktet. Yahoo wird am Verkauf der Werbeflächen anteilig vergütet.

Neue Aktien für Yahoo

Als Teil der Vereinbarung erhält Yahoo 24,99 Prozent der insgesamt ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien von Taboola, davon etwa 60 Prozent in Form von regulären Stammaktien und 40 Prozent in Form von neuen stimmrechtslosen Aktien. Dabei handelt es sich um neue Anteile, die auf Basis einer Kapitalerhöhung ausgegeben wurden, die aber bereits im Vorfeld geplant und von den Eigentümern genehmigt war. Außerdem zieht ein Vertreter von Yahoo in den Verwaltungsrat von Taboola ein. Die Vereinbarung, die von den Verwaltungsräten beider Unternehmen genehmigt wurde, soll im ersten Quartal 2023 abgeschlossen werden, vorbehaltlich der Genehmigung von Aktionären und Behörden. Wie viel Geld im Rahmen des Deals genau geflossen ist, bleibt allerdings unklar.

“Die Partnerschaft mit Taboola ermöglicht es Yahoo, die kontextbezogenen und nativen Angebote innerhalb unseres ganzheitlichen Werbesystems weiter ausbauen”, kommentiert Jim Lanzone, CEO von Yahoo. Lanzone spricht davon, gemeinsam “von dem langfristigen Rückenwind im Bereich der digitalen nativen Werbung” zu profitieren. Nach Bekanntwerden der Vereinbarung schnellte der Aktienpreis von Taboola bereits deutlich in die Höhe und verzeichnet aktuell ein Plus von 45 Prozent.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Media-Sales Strategien & Innovationen 2023 am 01. February 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie sieht die Zukunft der Monetarisierung digitalen Inventars aus Sicht der Medien aus? Wie kann es gelingen Publisherdaten in die Vermarktung einzubeziehen? Gibt es Alternativen zur klassischen Werbevermarktung? Jetzt anmelden!

Tech Partner

Digital Event

Whitepaper

Jobs