Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Consent Management erobert CTV

20. May 2022 (apr)
Bild: Cristina Conti – Unsplash

Connected TV (CTV) ist derzeit einer der wesentlichen Trends in der Werbeindustrie. Da sich der Fernsehkonsum zunehmend in Richtung Digital verschiebt, ergeben sich neue Chancen zu werben und somit auch neue Geschäftsbereiche für alle Marktteilnehmer. Einer der Profiteure dieser Entwicklung sind Anbieter von Consent-Management-Plattformen (CMP). Denn mit der Digitalisierung entstehen neue Datenquellen, um TV-Geräte für die Werbung adressierbar zu machen. Etwaige Nutzereinwilligungen zur Verarbeitung müssen mit einer CMP korrekt erhoben und verarbeitet werden. Der Österreichische Rundfunk (ORF) führt nun eine französische CMP ein, um sich beim Consent Management datenschutzrechtlich abzusichern. Samsung Ads hingegen setzt für Samsung TV Plus auf einen US-Player.

ORF-Enterprise, Vermarkter des ORF.at-Networks, verwendet künftig für alle Webseiten und mobilen Apps die Technologie von Didomi. Die Franzosen sollen mit ihrer CMP DSGVO-konforme Consent-Banner platzieren und sich um das Management von Technologiedienstleistern und Drittanbietern kümmern. Der ORF betreibt unter anderem vier Fernsehsender, eine Mediathek und sein Digital-Angebot ORF.at. Insbesondere “die smarten Lösungen im Connected-TV-Bereich” haben die Österreicher “nach eingehender Analyse mehrerer Anbieter” überzeugt, erklärt Matthias Seiringer, Leiter Sales Digital in der ORF-Enterprise. “Im ORF.at-Network nehmen wir Privacy sehr ernst und haben über unsere CMP die Flexibilität, die Verarbeitungszwecke und vor allem die Anzahl an Vendoren auf das Ausmaß zu limitieren, welches für unser Digitalgeschäft unbedingt notwendig ist”, so Seiringer.

Im Samsung-Universum kommt in der App Samsung TV Plus künftig die CMP von One Trust zum Einsatz. Samsung TV Plus ist auf den hauseigenen TV-Geräten vorinstalliert und auch für ausgewählte Smartphones und Tablets verfügbar. Dort finden die Nutzer werbefinanzierte Live-, lineare und On-Demand-Inhalte. Die Wahl sei unter anderem auf die US-Amerikaner als Technologieanbieter gefallen, da die Nutzer hier selbst bestimmen können, welche Art von Werbung sie erhalten möchten. Beispielsweise ist es möglich zwischen “Run-of-Network, Contextual oder personalisierten Ads” zu unterscheiden, heißt es. “Für unsere Werbepartner bietet diese Plattform die notwendige Basis, um ihre Werbung in der Samsung-TV-Plus-Umgebung zu platzieren”, ist Alex Hole, Vice President und General Manager bei Samsung Electronics Europe, überzeugt.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Adtrader Conference 2022 vom 29. June 2022 bis 30. June 2022 im Kosmos Berlin

Die Adtrader Conference kehrt nach einem Jahr Pause nach Berlin zurück. - Höchste Zeit, denn der Markt für “Automated & Programmatic Media" entwickelt sich rasant: Die Anzahl und Relevanz neuer anschlussfähiger Mediakanäle wächst und damit die Frage nach einer einheitlichen Adressierbarkeit von Zielgruppen, in einem immer vielfältigeren Programmatic-Media-Kosmos. Auf der Adtrader Conference entwickeln Buyer und Seller Ideen, um ihr Geschäft gemeinsam wachsen zu lassen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Jobs

Das könnte Sie interessieren

Whitepaper