Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Publisher wollen verstärkt auf Logins setzen, aber müssen zuerst ihre User überzeugen

2. March 2022 (jh)
Bild: Hal Gatewood - Unsplash

Das Ende des Third-Party-Cookies wird die Art und Weise, wie Werbung und Content ausgesteuert, gemessen und nachverfolgt werden kann, grundlegend verändern. Während die Walled Gardens von dieser Entwicklung wahrscheinlich profitieren werden, sind es vor allem Publisher, die diese Entwicklung stark trifft. Deshalb bleibt die Frage, wie gut sich Publisher vorbereitet fühlen und welche Pläne sie konkret verfolgen, um in einer cookielosen Zukunft bestehen zu können.

Dazu hat die Medienplattform Teads eine globale Umfrage unter knapp 450 Publishern durchgeführt. Konkret wurden diese zu ihren Strategien und Brancheninitiativen angesichts des Cookie-Schwunds befragt. Es zeigt sich, dass das Wissen um die Cookie-Problematik bei den meisten Publishern angekommen ist. Nur 6 Prozent der Befragten geben an, dass sie wenige bis keine Kenntnisse über Cookies haben.

Lösungsansätze der Publisher für eine Post-Cookie-Welt

In Zukunft wollen 70 Prozent der Publisher ihre First-Party-Daten als Cookie-Ersatz nutzen, für 64 Prozent hat auch Contextual Targeting eine große Bedeutung. Universal IDs kommt eine noch nicht ganz so ausgeprägte Rolle zu – lediglich die Hälfte der Befragten sehen hier eine Lösung.

Generell sind schon jetzt knapp ein Drittel der Publisher bereit, ihre First-Party-Daten mit Adtech-Anbietern zu teilen, um die Monetarisierung ihres Inventars weiterhin sicherzustellen. 58 Prozent der deutschen Publisher befürworten hierbei den Schutz der Privatsphäre von Usern und sind zuversichtlich, neue Alternativen in einer cookielosen Zukunft zu finden. Logins spielen dabei eine große Rolle. Die Hälfte der deutschen Publisher gab an, dass sie eine Strategie zur Steigerung der Nutzung von Logins haben, allerdings nutzt die Mehrheit der Verbraucher dieses Angebot nicht. Lediglich 6 Prozent der Befragten können die Mehrheit der Besucher mit einem Login identifizieren. Bei über 60 Prozent entschied sich weniger als jeder zehnte der Besucher für einen Login.

Bild: Teads Martin Lau, Teads

“Die Entwicklungen im letzten Jahr waren rasant. Wir sind in eine faszinierende Phase des beschleunigten Lernens und der Einführung neuer Technologien eingetreten, die zeigen, dass Publisher in der heutigen cookielosen Werbewelt erfolgreich sein können. Es ermutigt zu sehen, dass die Publisher Veränderungen vornehmen, um ihre Geschäftsmodelle von externen Faktoren abzuschirmen”, kommentiert Martin Lau, Director Publisher Services bei Teads, die Umfrageergebnisse.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Media & AdTech Ausblick 2023 am 25. January 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Tech Partner

Digital Event

Whitepaper

Jobs