Adzine Top-Stories per Newsletter
KÖPFE

Mark Pearlstein wird Chief Revenue Officer von Permutive

27. January 2022 (jh)
Bild: Permutive

Die britische Publisher-Data-Plattform Permutive beruft Mark Pearlstein zum Chief Revenue Officer (CRO). Pearlstein soll in dieser Funktion den weltweiten Umsatz steuern und die direkten Beziehungen zwischen Publishern und Werbetreibenden ausbauen. Zu seinen Aufgaben gehört zudem, die Go-To-Market-Strategie von Permutive festzulegen und bei Werbetreibenden die Akzeptanz der eigenen Audience-Plattform zu stärken.

“Publisher bieten eine stabile Grundlage für datengesteuertes Marketing. Deswegen kaufen immer mehr Werbetreibende direkt bei Publishern. Für die Skalierung dieser Beziehungen ist jedoch eine End-to-End-Plattform auf Basis einer datenschutzfreundlichen Infrastruktur erforderlich”, sagt Joe Root, CEO und Mitbegründer von Permutive. “Mark bringt die nötige Expertise und ein breit gefächertes Wissen mit, um diese Möglichkeiten für Werbetreibende und Publisher gleichermaßen zu nutzen. Wir stehen in der digitalen Werbung an einem entscheidenden Punkt. Daher freuen wir uns, einen CRO in unserem Führungsteam zu haben, der unseren unternehmerischen Auftrag teilt: die Neugestaltung der Datennutzung in der Werbung zum Schutz der Privatsphäre.”

Vor seinem Wechsel zu Permutive war Mark Pearlstein CRO bei Silverbullet und zehn Jahre lang CRO bei Doubleverify, wo er das Unternehmen auch beim Börsengang begleitete. Seine Einstellung bei Permutive erfolgt nach dem erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von 75 Millionen US-Dollar, die das Unternehmen im November erhalten hatte. Das 2014 in London gegründete Permutive hat sich von einer Publisher-DMP zu einer Audience-Plattform weiterentwickelt. Diese Plattform hilft Publishern und Werbetreibenden, Zielgruppen für Kampagnen im Open Web zu analysieren, verstehen und anzusprechen, und dabei die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Der Ansatz von Permutive beruht auf der Nutzung der First-Party-Daten des Publishers zur Veredelung der digitalen Medialeistung. Die zugrundeliegende Technologie ist Edge Computing. Dies ermöglicht eine dezentrale, datenschutzkonforme Verarbeitung von Daten. Cookies von Drittanbietern sind dabei nicht erforderlich.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Adtrader Conference 2022 vom 29. June 2022 bis 30. June 2022 im Kosmos Berlin

Die Adtrader Conference kehrt nach einem Jahr Pause nach Berlin zurück. - Höchste Zeit, denn der Markt für “Automated & Programmatic Media" entwickelt sich rasant: Die Anzahl und Relevanz neuer anschlussfähiger Mediakanäle wächst und damit die Frage nach einer einheitlichen Adressierbarkeit von Zielgruppen, in einem immer vielfältigeren Programmatic-Media-Kosmos. Auf der Adtrader Conference entwickeln Buyer und Seller Ideen, um ihr Geschäft gemeinsam wachsen zu lassen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Jobs

Das könnte Sie interessieren

Whitepaper