STUDIEN & ANALYSEN - Digitale Audio-Inhalte boomen

Podcast-Konsum wächst um 42 Prozent

18. October 2021 (jm)
Bild: Jukka Aalho - Unsplash

Die Mediennutzung der Deutschen hat sich in den vergangenen anderthalb Jahren pandemiebedingt stark verändert. Nachdem im Corona-Jahr 2020 vor allem Video-Streaming-Angebote große Zugewinne verzeichnen konnten, steigt 2021 der Konsum digitaler Audio-Inhalte am stärksten. Zu diesem Ergebnis kommt der “Convergence Monitor 2021” der AGF Videoforschung.

Der Convergence Monitor ist eine große Markt-Medienstudie, die seit 2008 von Kantar erhoben wird und einen umfangreichen Überblick über die Mediennutzung in Deutschland bietet. Seit dem vergangenen Jahr hat die AGF Videoforschung die alleinige Leitung der Forschungsreihe übernommen. Für die aktuelle Erhebung wurden zwischen März und Mai 2021 über 1.500 Deutsche im Alter zwischen 14 und 69 Jahren via Face-to-Face-Interviews befragt.

Es zeigt sich, dass digitale Audio-Inhalte starke Zugewinne in der Nutzung verzeichnen können. So ist der Konsum von Podcasts im Vergleich zum Vorjahr um über 42 Prozent angestiegen. Mittlerweile geben fast ein Fünftel der Befragten an, mindestens einmal pro Monat einen Podcast zu hören. Von den 14- bis 29-Jährigen sind es schon 26 Prozent. Kerstin Niederauer-Kopf, Vorsitzende der Geschäftsführung der AGF Videoforschung, erklärt: “Mit dem steigenden Angebot und interessanten Inhalten entwickelt sich auch die Podcast-Nutzung stetig nach oben.”

Auch Musikstreaming setzt seinen konstanten Wachstumskurs fort. Knapp 31 Prozent der Befragten nutzen dieses Angebot demnach mindestens einmal pro Monat, 2020 waren es noch 28 Prozent. Im Gegenzug hat Youtube als Musikabspiel-Plattform leicht an Attraktivität verloren und im Vergleich zur Vorjahreserhebung fast fünf Prozentpunkte eingebüßt.

Smart Speaker werden immer attraktiver

Smart Speaker wie Amazon Echo oder Google Nest sind immer mehr in den Haushalten der Deutschen zu finden. Laut AGF verzeichnen diese Geräte 2021 ein Wachstum der Nutzung von fast 50 Prozent. Insgesamt haben knapp 12 Prozent der Befragten angegeben, persönlich ein solches Gerät im Einsatz zu haben. Dabei ist das Abspielen von Musik, Hörspielen und ähnlichen Inhalten das beliebteste Feature. An zweiter Stelle der Nutzung stehen Radioprogramme, gefolgt von Wetterberichten oder Zeitangaben/Timer.

Takeaways

  • Digitale Audio-Inhalte können 2021 starke Zugewinne in der Nutzung verzeichnen.
  • So ist im Vergleich zum Vorjahr der Konsum von Podcasts um über 42 Prozent angestiegen.
  • Auch Musikstreaming setzt seinen konstanten Wachstumskurs fort.
  • Smart Speaker wie Amazon Echo oder Google Nest sind immer mehr in den Haushalten der Deutschen zu finden.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren