VIDEO

Video-Adtech-Akquisition: Tremor kauft Unruly

6. January 2020 (ft)
Bild: Savvas Stravrinos; CC0 - unsplash.com

Zum Jahresanfang übernimmt Tremor International den Video-Adtech-Anbieter Unruly von News Corp. Rupert Murdochs Medienhaus erhält dafür 6,91 Prozent der Aktien des internationalen Technologieanbieters für Videowerbung, inklusive einer Mindestumsatz-Garantie von 30 Mio. britischen Pfund (GBP) für die Partnerschaft. Der Deal markiert auch den Beginn einer dreijährigen Partnerschaft der beiden Unternehmen, die Tremor das exklusive Recht einräumt, Outstream-Videos für mehr als 50 News Corp.-Titel in Großbritannien, den USA und Australien zu verkaufen.

Der Verkauf von Unruly sei ein wichtiger Schritt in ihrer Strategie der Vereinfachung, erklärt Robert Thomson, CEO von News Corp. Diese „Vereinfachung“ lässt sich Thomson einiges kosten. Erst 2015 hatte News Corp. die Video-Adtech-Plattform Unruly für umgerechnet rund 80 Millionen Euro übernommen. Nun bringt der Verkauf eine Aktienbeteiligung an Tremor International in Höhe von 6,91 Prozent mit einer Mindestumsatz-Garantie von 30 Mio. britischen Pfund (GBP). Gleichzeitig bleibt News Corp. auch Kunde von Unruly beziehungsweise Tremor – zumindest für die kommenden drei Jahre.

Zusätzlich zum News Corp.-Deal profitiert Tremor auch von den über 2.000 direkten Publisher-Integrationen von Unruly und den Nachfragebeziehungen zu Werbetreibenden. Ofer Druker, CEO des bewegtbildfokussierten Adtech-Unternehmens, plant diese Beziehungen zu nutzen, um das ‘Angebot der in 2019 erworbenen Programmatic-Plattform Rhythm One schneller auf einen internationalen Markt zu bringen. So soll die Unruly-Übernahme vor allem das Geschäft in den europäischen und APAC-Märkten vorantreiben, in denen Tremor unter der Marke Unruly auftreten wird.

Damit würde das Unternehmen auch in Deutschland wieder Fuß fassen. In 2012 hatte sich Tremor Video, der Bewegtbildvermarktungszweig von Tremor International, aus dem deutschen Markt zurückgezogen und sich auf die englischsprachigen Märkte konzentriert.

Tech Finder Unternehmen im Artikel