Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Azerion schluckt Himedia Deutschland

11. October 2019 (apr)
Bild: Eduardo MT - Shutterstock

Das niederländische Technologie- und Medienunternehmen Azerion übernimmt Himedia Deutschland zu 100 Prozent. Der hiesige Player aus dem Digitalmarketing, der Vermarktungs- und kreatives Agenturgeschäft unter einem Dach vereint, nimmt das Angebot des Azerion-Ökosystems ab sofort mit auf. Dabei handelt es sich um ein weitreichendes Portfolio aus Tech-Anbietern und Medienunternehmen mit Fokus auf Gaming, das erst kürzlich in der Plattform Azerion One gebündelt wurde. Bekannt ist Azerion hierzulande vor allem durch den Kauf der Supply-Side-Plattform Improve Digital.

Die Übernahme erweitert die Reichweite Azerions dank des Vermarktungsangebots von Himedia laut eigener Aussage um 30 Millionen Unique User pro Monat. Diese speisen sich aus Kunden wie Wetransfer, dem Rolling Stone oder Michelin. Neben dem Publisher-Portfolio stärkt Himedia die Position von Azerion zusätzlich aufgrund seiner engen Zusammenarbeit mit Mediaagenturen und der Fähigkeit, Kampagnenkonzepte zu entwickeln und zu kreieren sowie auch digitale Medien in Eigenarbeit zu produzieren. In Kombination aus den beiden Unternehmen ergibt sich ein umfangreiches Paket aus Programmatic Advertising via der Technologie von Improve Digital und Entertainment Content, also Online Games via Game Distribution, sowie der Agenturarbeit.

Joost Merks, Head of Mergers & Acquisitions bei Azerion, freut sich über den Neuzugang in der Holding: “Himedia Deutschland passt perfekt zu Azerion und hat großes Wachstumspotenzial. Himedia ist bereits ein starker Player in Deutschland mit langjährigen Geschäftsbeziehungen und exzellentem Marktzugang. Ein Teil von Azerion zu sein wird es Himedia Deutschland ermöglichen, die Monetarisierung für ihre Publisher-Kunden zu verbessern und die Reichweite für ihre Advertiser in ganz Europa enorm zu steigern.”

Himedia Deutschland ist seit 15 Jahren am hiesigen Markt etabliert, betreut Werbungtreibende und Publisher europaweit und ist mit seinem Hauptsitz in Düsseldorf sowie einer Sales-Unit in Hamburg vertreten. Ursprünglich handelte es sich dabei um den deutschen Arm der Pariser Unternehmensgruppe Himedia Group, die vor drei Jahren in AdUX umbenannt wurde. Azerion besaß durch einen Minderheitsanteil an der börsennotierten AdUX bereits Anteile an Himedia Deutschland, die nun komplett an die niederländische Holding gehen.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

Das könnte Sie interessieren