Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

JW Player reagiert auf die Umbrüche in der Video-Welt mit Individualisierung

25. September 2019 (jm)
Bild: Victoriano Izquierdo; CC0 - unsplash.com

Der Markt für Bewegtbildinhalte befindet sich im Umbruch. Durch die zunehmende Fragmentierung der Konsumgewohnheiten der Nutzer, verändern sich die Videostrategien von Werbetreibenden und Publishern. Auch Tech-Anbieter stellen sich auf die neuen Bedürfnisse der Werbetreibenden zunehmend ein. Einer der größten Videoplayer-Anbieter setzt aus diesem Grund auf individuelle Lösungen für seine Kunden.

Das amerikanische Unternehmen JW Player ist Anbieter eines Video-Toolkits für Publisher und Werbetreibende und ermöglicht so unter anderem den Einbau eines Video-Players auf Webseiten sowie das Ausspielen von Werbung auf diesen. Anders als die ausgespielten Inhalte war das Angebot der Video- und Technologieplattform des Unternehmens bisher statisch: Kunden mussten stets das komplette Toolkit erwerben. Nun spaltet JW Player sein Produktangebot auf und ermöglicht Medienunternehmen und Marken, einzelne Teile der Technologie-Suit zu lizenzieren und für ihre Videostrategie nutzbar zu machen. Dies soll die Flexibilität der Kunden erhöhen, sodass diese auf veränderte Marktsituationen reagieren können.

“Die digitale Videolandschaft befindet sich in einer Transformationsphase, in der die traditionellen Unterscheidungen zwischen Inhalten in kurzer und langer Form sowie zwischen Inhalten im linearen Fernsehen und im digitalen Streaming schnell verschwimmen”, sagt Dave Otten, CEO von JW Player. “Kein Medienunternehmen gleicht dem anderen. Durch die Entflechtung unserer Lösung können wir diese Unternehmen besser dabei unterstützen, die Kontrolle über ihre Videostrategie in diesem sich wandelnden Umfeld zurückzugewinnen.”

Header Bidding direkt im Player

Hierbei bietet JW Player zukünftig eine flexible Plattformarchitektur, die einen individuellen Zugriff auf einzelne SDKs, zum Beispiel für Video-Streaming und Native Mobile ermöglicht. Außerdem werden Dienste für Outstream Ads und Article Matching angeboten. Publisher bieten sich dadurch verschiedene Optionen, um ihren Content zu monetarisieren und selbst Bewegtbild-Content anzubieten. Auch im programmatischen Bereich versucht das Unternehmen verstärkt auf die Bedürfnisse seiner Kunden zu reagieren. Mit der Erweiterung der Video-Player-Bidding-Lösung auf vier SSP-Partner soll JW Player in Zukunft das Header Bidding und eine somit verbesserte Monetarisierung für Publisher gewährleisten. Zu den direkt in den Player integrierten SSP-Partnern gehören bisher EMX, Pubmatic, Telaria und SpotX. Zurzeit befindet sich das Tool jedoch noch in der Testphase. Allerdings lässt das Unternehmen bereits positive Ergebnisse verkünden. So sollen die Anzeigenumsätze der am Test beteiligten Publisher um bis zu 60 Prozent gestiegen sein. Auch der europäische Markt kann in Zukunft von den Neuerungen profitieren. Das Unternehmen hat ebenfalls Niederlassungen in London und Eindhoven und ist für den deutschen Markt verfügbar.

Tech Finder Unternehmen im Artikel