Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Login-Allianz netID gewinnt Pubmatic als prominenten Partner

24. July 2019 (apr)
Bild: CMDR Shane - Unsplash

Die European netID Foundation kann ein neues, wohlbekanntes Mitglied verzeichnen. Mit Pubmatic konnte die Datenallianz eine kalifornische Supply-Side-Plattform für sich gewinnen, die seit über zehn Jahren erfolgreich im Publishing Business aktiv ist. Die netID schreitet damit weiter auf dem Weg voran, möglichst viele Partner zu akquirieren, um offene Standards für Nutzeridentitäten und Datenmanagement zu etablieren. Das Ziel ist es, einen Single Sign On, also einen einzigen gemeinsamen Log-in, für diverse Angebote im Netz bereitzustellen. Außerdem soll für Werbetreibende so eine Alternative zu den US-amerikanischen Walled Gardens wie Facebook und Google entstehen.

Ekkehardt Schlottbohm, Regional Director Central Europe von PubMatic, wird darüber hinaus dem Fachbeirat Publishing/Vermarktung der netID beitreten. Dieser legt den Fokus auf Anforderungen an den Single Sign On sowie auf das Einwilligungsmanagement, die Vermarktung des Login-Standards netID sowie die Anbindung für Publisher und Adtech-Plattformen. Schlottbohm, der selbst erst im Mai bei Pubmatic einstieg und vorher auf der Buy-Side für GroupM tätig war, freut sich auf diese neue Aufgabe:

“PubMatic engagiert sich als Organisation für die Unterstützung von Brancheninitiativen, die die langfristige Lebensfähigkeit der Branche sichern, Standards entwickeln und das Vertrauen der Verbraucher stärken. Wir freuen uns, der netID Foundation beizutreten und ein Teil dieser wertvollen europäischen Allianz zu sein.”

Sven Bornemann, CEO der European netID Foundation, glaubt einen wertvollen Partner in Pubmatic gefunden zu haben: „Durch die Mitgliedschaft in unserem Fachbeirat für Publishing und Vermarktung wird die netID erheblich von der Expertise und Erfahrung von PubMatic in diesen Bereichen profitieren.”

Die netID Foundation kann neben den Gründungsmitgliedern RTL, ProSiebenSat.1 und United Internet mittlerweile auf einige weitere starke Partner wie die Süddeutsche Zeitung und Otto blicken. Allein das Portfolio der Otto-Gruppe erreicht mit About You & Co. 25 Millionen registrierte Kunden. Zusammengenommen kommt die Allianz monatlich auf eine Reichweite von rund 50 Millionen Unique User.

Diesen soll mit dem sogenannten Privacy Center eine zentrale Account-Verwaltung geboten werden. Hier können Nutzer Daten einsehen, Passwörter ändern und Einwilligungen erteilen oder widerrufen. Die Daten werden nur nach Zustimmung des Nutzers zwischen den an der Allianz beteiligten Account-Providern und Diensten weitergegeben. Bei genügend Partnern muss der User keine Neuregistrierungen mehr durchführen und behält jederzeit die Kontrolle über seine Daten – so die Vision.

Das könnte Sie interessieren