Adzine Top-Stories per Newsletter
STUDIEN & ANALYSEN

CMOs planen mehr Budget für Investitionen in Martech und Adtech

31. July 2019 (jm)
Bild: Hunters Race; CC0 - unsplash.com

Deutsche Marketingentscheider blicken laut einer aktuellen Studie positiv in die Zukunft und sehen starke Potentiale in technologiegestützter Kundenansprache. Die Auswahl der verfügbaren Technologien ist dabei mittlerweile äußerst groß. Hierfür planen die deutschen CMOs deutlich mehr ihres Etats zu investieren. Zu diesem Ergebnis kommt die „CMO Survey 2019“.

Die vom Agenturnetzwerk Dentsu Aegis jährlich erhobene Studie untersucht die Entwicklung von Budgets sowie Potenziale und Hürden für das Marketing im Zeitalter der digitalen Transformation. Dazu wurden 1.000 CMOs aus Australien, China, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Russland, Spanien, den USA und Großbritannien befragt. Die Marketingführungskräfte entstammten dabei den unterschiedlichsten Branchen, wie etwa der Automobilbranche, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation oder der Unterhaltungsbranche. Der größte Teil (22 Prozent) der weltweit befragten CMOs kommen von Einzelhandelsunternehmen.

Martech und Adtech bieten starke Potenziale

Die nun präsentierten Ergebnisse demonstrieren eine durchaus stabile Entwicklung der Marketingbudgets in Deutschland und anderen Ländern. Die deutschen Marketingentscheider sind dabei äußerst optimistisch über die zukünftige Entwicklung ihres Etats. Knapp die Hälfte (49 Prozent) erwartet, dass sich ihr Marketingbudget in den nächsten zwölf Monaten um bis zu 5 Prozent erhöhen wird. Fast ein Fünftel geht sogar von einem stärkeren Anstieg aus. Die deutschen CMOs sind damit deutlich optimistischer als ihre Kollegen. Durchschnittlich 42 Prozent der weltweit Befragten erwartet einen Anstieg der Budgets um 5 Prozent in den nächsten zwölf Monaten.

Laut den Studienergebnissen planen 53 Prozent der in Deutschland befragten CMOs zukünftig deutlich mehr Budget als bisher in kundenorientierte Marketingtechnologien zu investieren. 47 Prozent wollen zudem mehr Finanzmittel auf den Einsatz von Adtech-Plattformen verwenden. Dadurch sollen die Marketingziele der Unternehmen schneller und effizienter erreicht werden. Deutsche Marketingentscheider betrachten demnach Martech und Adtech als zukunftsrelevante Investitionen. Zu diesem Schluss kommt auch der „Marketing-Tech-Monitor Deutschland 2019“ der Unternehmensberatung Customer Excellence.

Kundenorientierung als Schlüssel zum Erfolg

Die Kundenorientierung steht hierbei im besonderen Fokus der befragten deutschen CMOs. Das Management von Kundenbeziehungen hat sich laut Umfrageteilnehmern nach Einführung der DSGVO deutlich erschwert. 61 Prozent der CMOs sehen zudem die Informationsüberflutung und 46 Prozent die zunehmende Ablehnung von Werbung durch die Verbraucher als Herausforderungen an. Neue Technologien können jedoch zur Lösung bestehender Probleme beitragen. Der Einsatz künstlicher Intelligenz sowie maschinelles Lernen werden demnach im Marketing stark an Bedeutung gewinnen. Knapp drei Viertel (74 Prozent) der deutschen Marketingverantwortlichen nutzt diese kundenorientierten Marketingtechnologien jetzt schon oder plant bereits deren zukünftigen Einsatz. 76 Prozent denken zudem, dass sich Voice Interfaces bei der Kundenansprache durchsetzen werden, 64 Prozent glaubt indes an Augmented und Virtual Reality.

Takeaways

  • Die deutschen Marketingentscheider sind äußerst optimistisch über die zukünftige Entwicklung ihrer Etats.
  • 53 Prozent der in Deutschland befragten CMOs planen künftig deutlich mehr Budget als bisher in kundenorientierte Marketingtechnologien zu investieren.
  • 47 Prozent wollen zudem mehr Finanzmittel auf den Einsatz von Adtech-Plattformen verwenden.
  • Der Einsatz künstlicher Intelligenz sowie maschinelles Lernen werden im Marketing stark an Bedeutung gewinnen.

Das könnte Sie interessieren