PROGRAMMATIC

AT&T baut um: Aus Appnexus-Einkaufsplattform wird „Xandr Invest“

11. June 2019 ()
Bild: ktsdesign - Adobe Stock

Xandr, das Werbe- und Analyse-Unternehmen von AT&T, spaltet das Mediaeinkaufgeschäft von Appnexus ab. Die dadurch entstehende Demand-Side-Plattform (DSP) läuft unter dem Namen „Xandr Invest“. Mit der Plattform will Xandr den Inventareinkauf über alle Kanäle, inklusive linearem TV, ermöglichen. Zusätzlich ist sie die exklusive Einkaufsplattform für „Community“, Xandrs neuen Premium-Videomarktplatz.

Die Stärken von Appnexus liegen im Publisher-Geschäft. Über Jahre wurde die Einkaufsseite etwas stiefmütterlich behandelt. Dies änderte sich jedoch mit dem Verkauf an den US-amerikanischen Telekommunikationsanbieter AT&T in 2018. Appnexus widmete sich verstärkt dem Ausbau seiner DSP-Technologie. Nun scheint es, als ob mit der Einkaufsplattform „Xandr Invest“ ein Neustart anvisiert wird. Werbetreibende bekommen eine neue DSP, auf Basis der Appnexus-Technologie, die ihnen eine Fülle Omnichannel-Inventar bietet, das neben OTT, Mobile, digitales Video, Audio, Native und Display auch traditionelles Fernsehen umfasst. Die Appnexus-DSP und Xandr Invest werden parallel zueinander bestehen bis die Migration der Kunden von der alten zur neuen Einkaufsplattform abgeschlossen ist.

Als besonderen Anreiz bietet AT&T den Xandr-Invest-Kunden seine Daten feil. Denn wer über die Plattform Mediainventar einkauft, bekommt Zugriff auf die First-Party-Daten von 170 Millionen direkten AT&T-Kundenbeziehungen. Abrufbar sind diese jedoch nur, wenn auf der Appnexus Exchange oder Xandrs Premium-Videonetzwerk Community eingekauft wird. Community bietet in den USA Zugang zu Premium-Inventar von Publishern und Sendern wie CNN, TNT, TBS, TruTV, Warner Bros., Vice, Hearst Magazine und Newsy. Werbetreibende können auf das Inventar Verhaltens-, Location-, Browsing- und Fernsehdaten der AT&T-Kunden anwenden.

Mit dem Rebranding der Einkaufsplattform schafft Xandr mittelfristig klarere Verhältnisse zwischen seinen Einkaufstechnologien (Invest) und der Verkaufsplattform (Appnexus).

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren