Adzine Top-Stories per Newsletter
SOCIAL MEDIA

Ikea-Kampagne zeigt alternative Werbemöglichkeiten auf Pinterest

25. February 2019 (ft)
Bild: Screenshot Kampagnenseite Pinterest Nutzer können sich aus Ikea-Artikeln ein "Draussenzimmer" erstellen.

Auch wenn sie häufig zu den Social-Media-Plattformen gezählt wird, nimmt Pinterest doch eine Sonderposition in diesem Bereich ein. Der Hybrid aus sozialem Netzwerk und Bildersuche versteht sich selbst als visuelle Suchmaschine. Eine neue Kampagne von Ikea zeigt jedoch, wie sich die Plattform von Marken auch abseits der typischen Search Ads nutzen lässt.

Für Werbetreibende wird Pinterest zunehmend interessant. Die Plattform wurde 2010 gegründet und ist 2018 auf weltweit mehr als 250 Millionen monatliche Nutzer gewachsen. Im Jahresvergleich lag das Wachstum bei 25 Prozent. Über 80 Prozent der neugewonnenen Nutzer stammen dabei von außerhalb der USA.

Pinterest sieht sich selbst gerne als visuelle Suchmaschine. Nutzer können Bilder suchen oder hochladen und an eine virtuelle Pinnwand anheften. Innerhalb der Suche bietet die Plattform Werbetreibenden die Möglichkeit, Werbeplätze nach Keywords einzukaufen – ähnlich wie bei Google Adwords.

Die Einkaufsliste auf der Pinnwand

Gerade die Bereiche DIY und Heimverschönerung boomen auf Pinterest. Nicht verwunderlich also, dass Ikea Interesse daran zeigt, möglichst präsent auf der Plattform zu sein. Gemeinsam mit Pinterest hat das schwedische Einrichtungshaus daher die Kampagne „Draussenzimmer“ gestartet. Hierbei können Nutzer eine Pinnwand aus Produktbildern der Pinterest-Seite von Ikea erstellen, auf der sie ihr Draussenzimmer planen und haben dadurch die Chance auf einen Gutscheingewinn, um ihr Projekt zu verwirklichen.

Für die beiden Unternehmen ist es nicht die erste Zusammenarbeit. Im Rahmen der Kampagne „Gemütliche Weihnachten” im Dezember 2018, die nach dem gleichen Prinzip funktionierte, wurden über 12.000 Pinnwände von Nutzern erstellt und Ikea konnte mehr als 20.000 Follower auf der Plattform hinzugewinnen.

„Die letzte Kampagne hat gezeigt, dass wir auf Pinterest genau die Menschen erreichen, die nach Ideen suchen und offen dafür sind neue Produkte und Marken zu entdecken“, sagt Annette Wolfstein, Social Media Managerin Ikea Deutschland.

Die Aktion findet in enger Zusammenarbeit zwischen Pinterest und IKEA Deutschland statt, dessen Social-Media-Aktivitäten von Publicis Sapient betreut werden.

Das könnte Sie interessieren