Adzine Top-Stories per Newsletter
MARTECH

Witt-Gruppe integriert Multichannel-Marketing-Plattform

22. May 2017 (jvr)
Foto: Mapp Digital Pressemitteilung

Der Textilversandhändler Witt-Gruppe, Tochterunternehmen der Otto-Group, setzt nunmehr die Customer Engagement Platform von Mapp Digital ein. Die Marketing- und Advertising-Technologie kombiniert E-Mail, Mobile, Social und Programmatic zu einer ganzheitlichen Marketinglösung, mit der Werbungtreibende eine bessere Kontrolle über alle digitalen Marketingaktivitäten haben sollen.

Mapp Digital hat sich im Pitch gegen drei Wettbewerber durchgesetzt und macht sich nunmehr Hoffnung auch bei anderen Töchterunternehmen der Otto-Group zum Einsatz zu kommen. Mapp Digital soll für die Witt-Gruppe außerdem die Expansion nach Osteuropa vorantreiben. Zunächst startet die Umsetzung mit einem Provider in Russland. Weitere Marken und Länder sollen zeitnah angeschlossen werden.

Mapp Digital ist im September 2016 durch den Zusammenschluss von BlueHornet Networks und der Online-Marketing-Sparte von Teradata Corporation entstanden. Über ein E-Mail-Versandsystem auf Template-Basis können die Mapp-Kunden personalisierte Newsletter mit einem Volumen von bis zu 20 Millionen Mails pro Monat erstellen und versenden. Die Witt-Gruppe habe sich für die Lösung von Mapp entschieden, da diese den automatisierten Rohdatenexport sämtlicher verhaltensbasierter Informationen der Newsletter-Empfänger, eine personalisierte Zielgruppensegmentierung und die Erstellung der Templates in responsive Design ermöglichen, heißt es in einer Pressemittelung von Mapp Digital. Ein weiterer Pluspunkt für Mapp Digital sei die Möglichkeit, die bestehende Plattform um eine DMP Funktionalität zu erweitern. So könne Witt die eigene Kommunikation über alle Online-Kanäle wie Social Media, Mobile oder Web hinweg optimieren.

EVENT-TIPP ADZINE Live - DSGVO, TCF... Wie man digitale Vermarktung und Einwilligung im Jahr 2021 vereinbaren kann am 27. April 2021, 16:00 - 17:30 Uhr

Neben der DSGVO hat es in den letzten zwei Jahren einige bedeutende Veränderungen gegeben, die das digitale Werbe-Ökosystem beeinflussen. Viele davon lassen sich auf gesellschaftliche Erwartungen zurückführen, denn Nutzer fordern mehr Datenschutz und Wahlmöglichkeiten. In den vergangenen Jahren sind die Anforderungen der Datenschutzbehörden weltweit gestiegen, die Industrie hat gemeinsame Standards eingeführt (TCF v2.1) und große Tech-Unternehmen starteten eigene Initiativen für mehr Datenschutz (wie Googles Privacy Sandbox oder Apples iOS-14-Funktionen). Jetzt anmelden!