ONLINE MEDIA

hy: Axel Springer mit neuer Beratung für digitale Transformation

8. May 2017 ()
Bild: Axel Springer Presse

Die Axel Springer SE will sein Angebot digitaler Dienstleistungen weiter ausbauen. Mit der Gründung der Axel Springer hy GmbH plant der Medienkonzern andere Firmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Axel Springer war bereits seit 2013 an dem Unternehmen beteiligt und stockt nun seine Anteile auf.

Axel Springer hält rund 60 Prozent der Gesellschaftsanteile. Knapp 40 Prozent gehören dem Management sowie den Gründern des Berliner Unternehmens hy! GmbH, das nun in der neuen Firma aufgeht. Zudem sollen das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG sowie die Personalberatung Egon Zehnder als strategische Partner dienen.

Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Christoph Keese und Lars Zimmermann. Keese war zuvor Executive Vice President der Axel Springer SE und wird auch weiterhin medienpolitische Themen bei Axel Springer betreuen sowie einige Mandate beibehalten. Lars Zimmermann war zuletzt Geschäftsführer der hy! GmbH.

Chief Operating Officer ist der Jurist Jan Wildhirth, 32, der 2016 von Freshfields Bruckhaus Deringer zu Axel Springer wechselte. Senior Vice President mit Verantwortung für den Bereich „Innovation Hub as a Service“ ist Sebastian Herzog, 34, der zuvor der Leitung des Lufthansa Innovation Hubs angehörte. Aydo Schosswald, Hans Raffauf und Rupert Hoffschmidt, die Gründer der hy! GmbH, bleiben dem neuen Unternehmen beratend verbunden.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren