ONLINE MEDIA

hy: Axel Springer mit neuer Beratung für digitale Transformation

8. Mai 2017 (ft)
Bild: Axel Springer Presse

Die Axel Springer SE will sein Angebot digitaler Dienstleistungen weiter ausbauen. Mit der Gründung der Axel Springer hy GmbH plant der Medienkonzern andere Firmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Axel Springer war bereits seit 2013 an dem Unternehmen beteiligt und stockt nun seine Anteile auf.

Axel Springer hält rund 60 Prozent der Gesellschaftsanteile. Knapp 40 Prozent gehören dem Management sowie den Gründern des Berliner Unternehmens hy! GmbH, das nun in der neuen Firma aufgeht. Zudem sollen das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG sowie die Personalberatung Egon Zehnder als strategische Partner dienen.

Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Christoph Keese und Lars Zimmermann. Keese war zuvor Executive Vice President der Axel Springer SE und wird auch weiterhin medienpolitische Themen bei Axel Springer betreuen sowie einige Mandate beibehalten. Lars Zimmermann war zuletzt Geschäftsführer der hy! GmbH.

Chief Operating Officer ist der Jurist Jan Wildhirth, 32, der 2016 von Freshfields Bruckhaus Deringer zu Axel Springer wechselte. Senior Vice President mit Verantwortung für den Bereich „Innovation Hub as a Service“ ist Sebastian Herzog, 34, der zuvor der Leitung des Lufthansa Innovation Hubs angehörte. Aydo Schosswald, Hans Raffauf und Rupert Hoffschmidt, die Gründer der hy! GmbH, bleiben dem neuen Unternehmen beratend verbunden.