SOCIAL MEDIA

Twitters Führungsebene schwindet weiter

2. January 2017 (ft)
Bild: Crew, CC0 - unsplash.com

Im letzten Quartal 2016 begann Twitter damit, sich schlanker aufzustellen, um zukünftig schwarze Zahlen schreiben zu können. Doch neben der Einstellung des Videodienstes Vine und der Kürzung von 9 Prozent der Stellen, verabschiedeten sich Ende 2016 ebenfalls mehrere Top-Manager aus dem Unternehmen. Nun kündigte auch Chinas Managing Director Kathy Chen in einem 12-teiligen Tweet an, das Unternehmen zu verlassen.

Schon kurz vor Weihnachten teilten Twitters CTO Adam Messinger und Produktchef Josh McFarland mit, das Unternehmen verlassen zu wollen. Während sich Messinger nach seinen fünf Jahren bei Twitter eine Auszeit nehmen möchte, zieht es McFarland zu der McFarland als General Partner zu der Kapitalbeteiligungsgesellschaft Greylock Partners. Twitter hingegen erklärte, Maßnahmen zu unternehmen, um die Organisation zu straffen. Zukünftig sollen die Entwicklungs-, Produkt- und Designabteilungen direkt von Unternehmenschef Jack Dorsey geleitet werden.

Nach nur sieben Monaten in der Firma teilte auch Kathy Chen in den letzten Stunden von 2016 via Twitter mit, dass es für die richtige Zeit wäre, das Unternehmen zu verlassen. Bisher hat sie in China Firmenkunden betreut, die über Twitter global werben wollen. In China selbst ist die Plattform zwar geblockt, jedoch sprechen chinesische Unternehmen über den Dienst auch international Kunden an.

Im Zuge von Restrukturierungen arbeitet nun jedoch das APAC-Team direkt mit den chinesischen Kunden, wie Chen in einem Tweet mitteilte. Laut eigener Aussage soll das chinesische Büro jedoch trotz ihres Ausscheidens weiterhin bestehen.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!