BRANDING

Brandwatch misst für den Data Creativity Score (DCS)

24. Januar 2017 (jvr)
 Chris Titze Imaging - Adobe Stock

Für die Vermessung der Kreativität über den DCS stellt Brandwatch seine Social Media Monitoring-Plattform zur Verfügung. Der Data Creativity Score wird aufgrund eines Algorithmus gemessen, der von der Berliner Beratungsgesellschaft trommsdorff + drüner entwickelt wurde. Dazu wird das digitale Konsumentenverhalten und die Reaktionen auf Werbekampagnen im öffentlich zugänglichen Internet in Form von Texte, soziale Interaktionen und Google-Suchen, gemessen.

Brandwatch wertet über seine Social Media Monitoring-Plattform Millionen von öffentlich zugänglichen Gesprächen aus dem Internet aus, um in Echtzeit Erkenntnisse über die Resonanz und Wirkung der Kreation zu erhalten. Der Data Creativity Score unterstützt Werbungtreibende, Agenturen, Vermarkter und Publisher in der Adhoc-Bewertung ihrer Kampagnen. Er soll Aufschluss darüber geben, ob eine Kampagne wirkt und liefert ein nachvollziehbares Maß dafür, warum Kampagnen funktionieren oder nicht.

Lars-Alexander Mayer, CEO von trommsdorff + drüner, sieht großes Potenzial in der Kooperation: „Mit Hilfe von Data Science und Big Data findet man neue Wege, zentrale Business-Fragen zu beantworten. Der DCS ist ein erfolgreiches Beispiel solcher Innovationen. Wir freuen uns sehr Brandwatch als Partner gewinnen zu dürfen. Diese Zusammenarbeit zwischen führender Social Media Monitoring-Plattform und unseren innovativen Data Scientists werden in der Zukunft noch weitere Früchte tragen."