VIDEO - Adserverbasierte TV-Werbung auf N24, MTV, VIVA und Co.

Visoon Video Impact startet mit Addressable TV

26. January 2017 ()
dollarphotoclub.com / Adobe Stock Foto: Michael Rolands

Jetzt geht’s offenbar los mit der breiten Vermarktung von HbbTV-Umfeldern im Fernsehen. Wie zuvor Sport1 wird nun auch der Videovermarkter Visoon Video Impact, das Bewegtbild-Joint Venture von Axel Springer und Viacom International, in die Adressable TV Vermarktung einsteigen; der Start ist schon im Februar. Dann können Werbeformate auf den TV-Sendern N24, Comedy Central, NICKNIGHT, VIVA und MTV wie bei der Onlinewerbung adserverbasiert ausgeliefert werden.

Für die TV-Werbekunden bedeutet dies eine zielgerichtetere Ansprache und vor allem wirksame Verlängerung von linearer TV-Werbung in die digitale Welt. Das schafft kreative Spielräume und bietet den Werbetreibenden zusätzliche Optionen für innovative Auftritte. Dabei können die Botschaften flexibel und abgestimmt auf die spezifischen Kampagnenanforderungen ausgesteuert werden.

Der Addressable-TV-Ansatz schafft die Voraussetzung für eine regulierte und ausgesteuerte Werbedosis auf Zuschauerebene (Frequency Capping) und vor allem auch eine regional fokussierte Auslieferung der Botschaft im linearen Programm (Geo-Targeting).

Werbekunden mit kleineren Werbebudgets erhalten einen leichteren Zugang auf den klassischen TV Screen.

Die Effektivität von Kampagnen kann über innovative Formate gezielt gesteigert und die Zuschauer noch stärker für die Markenbotschaften aktiviert werden. Im Sinne unseres One-Stop-Shop-Ansatzes bekommen unsere Kunden dies alles senderübergreifend aus einer Hand.

(André Mendo, COO Visoon Video Impact)

Als Technologiepartner kommt auch hier wieder die Adtech-Plattform der RTL-Tochter Smartclip zum Einsatz, die wie im Fall von Sport1 die adserverbasierte Auslieferung in den HbbTV-Umfeldern übernimmt. Die HbbTV-Technik wird bereits von mehr als 13 Millionen Haushalten in Deutschland über alle Free-TV Sender hinweg genutzt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren