PROGRAMMATIC

AppNexus schließt Cross-Device-Kooperation mit Roq.ad

6. Dezember 2016 (ft)
Bild: lalesh aldarwish, CC0 - pexels.com

Der Programmatic-Plattformanbieter AppNexus kooperiert mit Roqad. Das Berliner Unternehmen Roqad hat einen neuen Ansatz für eine datenschutzkonforme Ausspielung von Cross-Device- Kampagnen entwickelt. Im Zuge der Kooperation sollen Werbetreibende und Mediaagenturen ab sofort über die AppNexus-Plattform ihre Kampagnen in Echtzeit automatisiert und geräteübergreifend aussteuern können.

AppNexus möchte sich durch die Zusammenarbeit besonders für die Einkaufsseite attraktiver machen. Werbetreibende und Mediaagenturen sollen dadurch in der Lage sein, ihre Kampagnen mit der Technologielösung von Roqad für die verschiedenen digitalen Endgeräte eines Nutzers programmatisch auszusteuern.

Der Berliner Technologieanbieter Roqad bietet eine Technologielösung, die nach deutschen und europäischen Datenschutzrichtlinien zertifiziert ist. Damit soll sie Werbetreibenden eine datenbasierte und zugleich datenschutzkonforme Ansprache von Konsumenten über alle digitalen Endgeräte hinweg ermöglichen. Erst kürzlich hat das Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Adserving-Anbieter Adform und der Data Management Plattform The Adex bekanntgegeben.

Carsten Frien, Mitgründer und CEO von Roqad, freut sich über die neugeformte Kooperation: „Die Partnerschaft mit AppNexus bestätigt nicht nur das Vertrauen in unsere Arbeit. Sie spiegelt darüber hinaus einen positiven Trend im Bereich der Online-Werbung wider, da kanalübergreifendes Nutzer-Tracking noch immer eine der zentralen Herausforderungen von Werbekunden ist. Unsere innovative und datenschutzkonforme Technologie trägt dazu bei, dass programmatischer Mediahandel mehr Anerkennung bei Werbekunden im europäischen und insbesondere im deutschen Markt findet.“