SOCIAL MEDIA

Für 26 Mrd. US Dollar: Microsoft schluckt LinkedIn

13. June 2016 ()

Für 196 US Dollar pro Aktie und damit für insgesamt 26,2 Mrd. US Dollar übernimmt Microsoft das weltweit größte Berufs- und Karrierenetzwerk LinkedIn. 433 Mio. Nutzer weltweit (in der DACH Region circa 8 Mio.) machte LinkedIn mit Sitz im kalifornischen Mountain View zu einem unwiderstehlichen Happen für Microsoft. CEO Jeff Weiner wird weiterhin die Geschäfte von LinkedIn führen.

LinkedIn-Anteile hielt der Redmonder Softwarekonzern schon länger, nun holen sie sich für 26,2 Mrd. US Dollar den Rest des weltweit größten Berufs- und Karrierenetzwerkes. Was macht LinkedIn für Microsoft so wertvoll? Sind es die steigenden Nutzerzahlen (+19% pro Jahr)? Oder die ansteigenden Reichweiten (+ 9% pro Jahr) oder die jährlich steigenden Jobangebote (+101% )? Es wird wohl alles in der Summe sein. Denn LinkedIn sitzt damit auf einen unglaublichen Datenschatz, der sich auch außerhalb des Netzwerkes sicherlich gut für Marketingzwecke einsetzen lässt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren