VIDEO

StickyAds.tv will Ad Fraud den Riegel vorschieben

12. April 2016 ()
Bild: Francesco Scatena Dollarphotoclub.com Bild: Francesco Scatena Dollarphotoclub.com

Der Anbieter von Multiscreen-Video-Werbetechnologie StickyAds.tv hat heute die Einführung seiner firmeneigenen Pre-bid-Funktion angekündigt. Die Lösung wurde entwickelt, um eine effiziente Zusammenarbeit mit den Anbietern führender Anti-Fraud-Technologien zu ermöglichen. Das neue Pre-bid-Verfahren ist nun in die Plattform von StickyAds.tv integriert und soll das Aufkommen von ungültigem Traffic – insbesondere Bot-Traffic – signifikant drosseln.

Die Pre-bid-Lösung nutzt das Betrugserkennungs-Skript von Integral Ad Science, um Bot-Traffic zu isolieren, zu kategorisieren und auszuschließen, bevor die Auktion für einen Video-Werbespot startet. Dies geschieht, indem Impressionen, die als ungültig erkannt werden, von den Auktionen auf allen privaten Video-Exchanges, die auf Basis der Technologien von StickyAds betrieben werden, weltweit präventiv ausgeschlossen werden.

Zukünftig plant das Unternehmen die Integration weiterer Anti-Fraud-Technologiepartner in seine Plattform.

„Anzeigenbetrug ist ein kritisches Thema, das bis zu zehn Prozent aller Video-Ad-Impressions weltweit betrifft. Publisher benötigen fortschrittliche Tools, um ungültigen Traffic zu bekämpfen, insbesondere Bot-Traffic, und den Wert ihres Video-Inventars zu bewahren und zu maximieren“, erklärt Olaf Mahr, Managing Director DACH bei Integral Ad Science.

„Der Publisher-zentrierte Ansatz von StickyADS.tv war ausschlaggebend für die Entwicklung unserer proprietären Pre-bid-Funktion. Dieses Tool ist ein ‚Must-Have‘ und leistet einen weiteren Beitrag, um noch besser sicherstellen zu können, dass Käufer nur auf gültiges Video-Inventar zugreifen. Darüber hinaus wird dadurch der Wert des Video-Inventars für den Werbetreibenden maximiert“, so Hervé Brunet, CEO und Mitgründer von StickyADS.tv.

Mehr zum Thema Adftaud bei Videowerbung finden Sie hier.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungen und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind insbesondere das wachsende CTV Angebot, Social Networks und generell der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV-Planung und digitale Metriken für die Zukunft zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen. Zudem wollen wir auch mit unseren Experten über die heutige Messbarkeit und die Wirkungseffekte der unterschiedlichen Kanäle sprechen. Jetzt anmelden!