PROGRAMMATIC

Programmatic Plattform-Anbieter Pubmatic baut weiter Personal ab

9. Dezember 2015 (jvr)
uglybassplayer - Photocase

Das US Adtech-Unternehmen um den charismatischen Gründer und CEO Rajeev Goel gilt als profitabel und dennoch baut es zum zweiten Mal in diesem Jahr Personal ab.

Erst im Oktober entließ Pubmatic 50 Mitarbeiter, um die „operative Effizienz" zu verbessern wie Rajeev Goel gegenüber dem US Branchenmagazin Adexchanger sagte. Nun, gerade einmal zwei Monate später werden abermals 100 Mitarbeiter entlassen. Die Gesamtbelegschaft wurde also innerhalb der letzten drei Monate von 600 auf 450 reduziert.

Der Stellenabbau käme aus einer „Position der Stärke“, sagt Goel gegenüber dem Adexchanger. Pubmatic will sich laut Goel zukünftig auf Publisherkunden konzentrieren, die wirklich Geld einbrächten und die Verträge mit solchen Publishern auflösen, die Pubmatic am Wachstum hinderten.

Pubmatic arbeitet nach eigenen Angaben rentabel. Laut Goel sei die Nutzung der recht neuen Buying Console um 50% gewachsen. Auch die Aktivität in den Private Marketplaces sei im Halbjahresvergleich um 30% gestiegen.

Pubmatic gilt als Pionier des Programmatic Advertisings und leidet ein wenig unter dem Ruf zu früh den Markt bearbeitet zu haben. Als Supply-Side-Platform gestartet, bietet das Unternehmen inzwischen Private Marketplaces, Mobile Programmatic Selling und eine Einkaufskonsole für Advertiser an. Auch in Deutschland war Pubmatic schon aktiv als noch die hiesigen Publisher mit Real-Time Advertising und Programmatic Buying weder etwas anfangen konnten noch wollten.