VIDEO

G+J ems kooperiert für Outstream-Videowerbung mit Teads

20. Oktober 2015 (jvr)
andrey polichenko - dollarphotoclub.com

Der Gruner + Jahr Vermarkter G+J e|MS kooperiert bei der Bewegtbildvermarktung mit dem Videovermarkter Teads. Teads wird exklusiver Backfillpartner für alle Outstream-Formate auf den Umfeldern von G+J e|MS. Das Hamburger Vermarktungshaus ist damit Teil des Teads-Vermarktungsnetzwerks zu dem auch andere große deutsche Verlagshäuser wie beispielsweise Axel Springer zählen.

Über das Outstream-Format werden Werbespots außerhalb von Videostreams platziert und auf redaktionellen Webseiten ausgeliefert. Das Video erscheint dabei direkt zwischen zwei Absätzen eines Artikels, ist jederzeit überspring- und überscrollbar und läuft nur dann, wenn es im sichtbaren Bereich des Users ist.

Outstream Videowerbung bringt für Publisher einen entscheidenden Vorteil. Anders als bei der Instream-Werbung sind die Werbeträger nicht mehr auf eigenen Videoinhalte angewiesen. Outstream ist streng genommen eine modifizierte Version von In-Page-Werbung mit dem Unterschied, dass sie für den Nutzer weniger enervierend erscheint, da er durch das Scrollen die volle Kontrolle über die Ausspielung des Werbespots behält. Damit schaffen Anbieter wie Teads neues Werbeinventar, das zuvor nicht für die Videowerbung zur Verfügung stand. Marktstudien in Kooperation mit Nielsen und der Hochschule Fresenius zeigen, dass Outstream Werbung sowohl die Nutzerakzeptanz von Video Ads als auch die Branding-Effekte der Werbekampagne maximieren können.

Stefan Schumacher

Stefan Schumacher, Executive Director Digital bei G+J e|MS, sieht in Outstream-Videowerbung enormes Potenzial: „Für digitale Branding-Kampagnen sind Videos in Premiumumfeldern inzwischen ein bewährtes Instrument. Das hochwertige Portfolio von G+J e|MS eignet sich besonders gut, eine kaufkräftige Zielgruppe mit relevanten Markenbotschaften zu erreichen. Durch die Integration von Teads‘ inRead-Technologie eröffnen sich für unsere Werbekunden über alle Endgeräte hinweg nahezu unendliche Möglichkeiten, ihre Marken audiovisuell in Szene zu setzen.“

Über die Wirkungsweise von Outstream Werbung, lesen Sie bitte den Gastbeitrag von Christian Griesbach, Managing Director DACH & Eastern Europe.