DISPLAY ADVERTISING

OVK-Leistungsversprechen soll den Unterschied machen

3. September 2015 (hc)

Die im Online-Vermarkterkreis (OVK) des BVDW organisierten Vermarkter starten eine Qualitätsoffensive unter dem Namen „Die Leistungen machen den Unterschied.“ Der OVK definiert darin ein Mindestmaß an Qualität für die vier Themenfelder „Product“, „Delivery“, „Service“ und „Control“ für die deutsche Premiumvermarkter einstehen wollen. Für sämtliche Maßnahmen strebt der OVK eine Erfüllungsquote von mindestens 75 Prozent seitens seiner Mitglieder an.

Digitale Display-Werbung soll transparenter werden. Bei Werbetreibenden soll das Verständnis für hochwertige Display-Werbung steigen und bei den Werbekunden soll das Vertrauen und die Investitionsbereitschaft gestärkt werden.

Zur Strukturierung der Qualitätsoptimierung von digitaler Display-Werbung haben die OVK-Mitgliedshäuser zum Start die vier Themenfelder bzw. Leistungsmerkmale „Product“, „Delivery“, „Service“ und „Control“ festgelegt. Die vier Themenfelder sollen die gesamte Buchungs- und Auslieferungskette digitaler Kampagnen beinhalten.

„Product“ steht dabei für das volle Sortiment der Vermarkter, das von Standard-Werbeformen über das Premium Ad Package bis zu Bewegtbild reicht.

„Delivery“ beinhaltet die Zusicherung von Transparenz bei der Kampagnenauslieferung, die frühzeitige Bewertung neuer Trends und Technologien sowie die Definition von belastbaren KPIs zu deren standardisierter Messbarkeit. Der Bereich „Service“ umfasst standardisierte und individuelle Service- und Beratungsleistungen für Kunden und Agenturen.

Und im Rahmen von „Control“ fasst der OVK kontinuierliche Nachweise quantitativer und qualitativer Leistungswerte digitaler Display-Werbung zusammen. Sowohl die Themenfelder als auch die einzelnen Maßnahmen sollen gemäß den Entwicklungen und Anforderungen des Marktes kontinuierlich weiterentwickelt werden. Jedem dieser Bereiche wurden erste Leistungen bzw. Maßnahmen zugeordnet, wie die folgende Grafik zeigt.

Quelle: OVK Start-Tableau der OVK-Leistungsversprechen
Jörn Kaspring

OVK Leistungsversprechen soll den Unterschied machen

Björn Kaspring, Sprecher des Online-Vermarkterkreises: „Im Markt gibt es anhaltend Diskussionen über unterschiedlichste Aspekte der Leistungsfähigkeit und Qualität von digitaler Display-Werbung. Darauf müssen und wollen wir als Premium-Vermarkter und zentrales Branchengremium reagieren. Mit dem OVK-Leistungsversprechen wollen wir vor allem für Werbetreibende und Mediaagenturen Transparenz im Hinblick auf das im Markt verfügbare Mediaangebot schaffen und Guidance für eine zielsichere Unterscheidung von Qualitäts-Media von anderen Inventar-Angeboten liefern. Wer in digitale Display-Werbung investiert, soll die Sicherheit und das Vertrauen haben können, dass er bei den OVK-Mitgliedshäusern bestmögliche Qualität erhält. Das setzt voraus, dass wir die maßgeblichen Kriterien von Qualität vermitteln – und auch besetzen. Das OVK-Leistungsversprechen ist ein ganz wesentlicher Schritt dazu.“

Das vollständige „Infopaket Qualität“, in dem die neuen Standard beschrieben sind finden Sie hier:
Infopaket Qualität (Direktlink zum PDF)

Der OVK bietet auf der dmexco Seminare, die die OVK-Leistungsversprechen zum Gegenstand haben.