Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING - Für bessere Sichtbarkeit und höhere CTR-Raten

AdRoll pimpt seinen Algorithmus auf

22. May 2015 (jvr)
Foto: Westhoff- iStockphoto

Mit BidIQ hat der Retargeting-Plattformanbieter AdRoll einen neuen Gebotsalgorithmus entwickelt, der ein selbst entwickeltes maschinelles Lernverfahren nutzt, bei dem Attribute wie die Viewability und der prognostizierte ROI von Impressionen berücksichtigt werden können. AdRoll verspricht den Werbetreibenden die Erreichung höherer CTR-Raten und Conversions innerhalb ihrer Retargeting-Kampagnen.

Über die AdRoll-Einkaufsplattform erhalten Advertiser programmatischen Zugang auf Inventarquellen wie Google, Yahoo!, AppNexus, iAd, Facebook, OpenX und gut 200 weiteren Werbenetzwerken und Marktplätzen. Mit der Entwicklung des neuen Algorithmus habe AdRoll laut eigenen Aussagen im Jahr 2014 begonnen. Mit dieser neuen Version wären Advertiser in der Lage, die Ad Viewability, also die Sichtbarkeit ihrer Anzeigen um 37 Prozent zu steigen. Damit läge man über dem Branchendurchschnitt. Gleichzeitig würde damit ein Anstieg der Click-Through-Raten (CTR) um 46 Prozent möglich.

Diese Verbesserung fällt mitten in hitzige Debatten rund um das Thema Viewability. Laut einem 2014 veröffentlichten Bericht von Google werden 56,1 Prozent der ausgelieferten Anzeigen nie gesehen. Werbekunden wollen sicherstellen, dass ihre Anzeigen von dem Zielpublikum gesehen werden. „AdRoll arbeitet seit jeher mit großem Einsatz an dem optimalen Produkt. Wir wollen unseren Kunden helfen, sich im komplexen Ökosystem des Advertising sicher zu bewegen“, erklärt Valentino Volonghi, CTO bei AdRoll.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Puristic Programmatic - "einfach" die Message zur Zielgruppe am 26. February 2021, 11:00 - 12:30 Uhr

Das Ziel dieser Session ist, den TeilnehmernInnen eine praktische Anleitung für den erfolgreichen Einsatz der Automatisierung im Online Advertising zu geben. Unsere Experten beleuchten das Thema von unterschiedlichen Blickwinkeln (Agentur, Vermarkter, Datenanbieter und Werbetreibender) und entwickeln gemeinsam den hands-on Leitfaden für Puristic Programmatic Advertising. Was ist die Basis für erfolgreiche Werbekampagnen in Programmatic Advertising? Was muss man beachten bevor die Kampagnen starten? Machen datengetriebene Werbekampagnen immer Sinn? Cookie-less Targeting: neue Verpackung für alte Lösungen oder innovative Entwicklung? Fancy Werbemittel: helfen dem Abverkauf und lenken die Aufmerksamkeit ab? Erwartungsmanagement der Werbetreibenden: Basis für die vertrauensvolle Zusammenarbeit oder schlechte Verkaufsstrategie? All diese Fragen und Anforderungen wollen wir diskutieren und beantworten. Und nicht zuletzt auch die Frage, ob nicht jeder Werbungtreibender so ein Basic Set-up parat haben sollte, um seine Marke und Produkte effizient und effektiv zu kommunizieren? Jetzt anmelden!