ADTECH

Smart Adserver soll verkauft werden

20. Februar 2015 (jvr)
Axel Springer Haupteingang. Foto: Axel Springer Presse

Das zu Axel Springer gehörende Internetportal aufeminin will seinen Adserving und Werbeplattformanbieter Smart Adserver verkaufen. Käufer ist die international agierende Private Equity Gruppe Cathay Capital aus Paris. Der Deal soll bis zum 21. April über die Bühne gehen. Als Kaufpreis wird eine Summe von 37 Mio. Euro kolportiert. Smart Adserver ist eines der ersten Adserving-Unternehmen, das Publisher Adserving-Lösungen für mobile Webseiten und Apps parat hatte. Laut Cathay Capital soll Smart Adserver mittelfristig eine Spitzenposition als unabhängiger Plattformanbieter für Programmatic Buying einnehmen.

2013 hat Smart Adserver mit RTB+ ein eigene Supply-Side-Plattform und Marktplatzlösung für Display- und Videowerbung gelauncht. Das Unternehmen verzeichnete 2014 einen Umsatz von 14 Millionen Euro. Der Adserver steuert jeden Monat über 140 Milliarden Ad Impressionen, darunter 20 Milliarden Ad Impressionen für mobile Endgeräte aus. Zu den Kunden von Smart AdServer zählen Unternehmen wie Axel Springer, IQ Digital, Le Monde, Hi Media, Tamedia, Styria, Le Figaro, Clarin, L’Equipe und aufeminin.

„Smart AdServer kann bereits eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz vorlegen. Einen Großteil unserer Leistungen haben wir auch unseren strategischen Partnern aufeminin und Axel Springer zu verdanken, die uns in all den Jahren aktiv unterstützt haben. Als Beweis ihres Vertrauens in unsere Arbeit werden sie uns auch in den nächsten Jahren als wichtige Kunden erhalten bleiben“, so Cyrille Geffray, Geschäftsführer von Smart AdServer.

Smart Adserver soll unabhängig bleiben. Die Franzosen haben sich gemeinsam mit Cathay Capital ambitionierte Ziele für die Zukunft gesteckt. Mittelfristig wollen sie Smart Adserver zu einem der führenden Video- und Display-Werbeplattformen für Publisher ausbauen. Helfen soll hierbei die gute Entwicklung von Smart Adserver in den USA und zum anderen der dynamischen Wachstum des programmatischen Werbemarktplatzes. Der Schwerpunkt soll zukünftig auch im US-amerikanischen Markt liegen, wo das Unternehmen eine weitere Niederlassung an der Westküste plant.

Fabian Wesse, Partner von Cathay Capital, erklärt: „Wir möchten gemeinsam mir den Mitarbeitern und der Geschäftsleitung von Smart AdServer einen neuen Weg in der internationalen Entwicklung des Unternehmens einschlagen. Dies beinhaltet zunächst laufende Aktivitäten in den USA, Südamerika und Europa sowie später auch in Asien. Smart AdServer würde seine Investitionen erhöhen und neue talentierte Mitarbeiter rekrutieren. Die Kunden von Smart AdServer würden direkt von diesen Maßnahmen profitieren.“

Cyrille Geffray kommentiert: „Das Vorhaben, Smart AdServer als selbstständigen Marktteilnehmer zu etablieren wird von der Führungsebene unterstützt und soll dem Unternehmen neuen Elan verleihen. Unser vorrangiges Ziel war es stets, unseren Kunden die beste Plattform zu bieten, mit der sie die Kontrolle über ihre eigene Entwicklung behalten und ihre Unabhängigkeit wahren können. Wir werden unsere Kunden auch weiterhin unterstützen, ohne dass sie dabei in Interessenkonflikte geraten und ohne dass sie eine Gegenleistung erbringen oder Verzicht üben zu müssen – aber mit mehr Ressourcen. Unser Ziel ist es, die beste integrierte Plattform für die Optimierung des direkten und programmatischen Vertriebs für jegliche digitalen Inhalte (Internet, Mobil und Video) zu bieten. Wir wählen diese offensive Vorgehensweise sowohl was die Innovation als auch was die Unabhängigkeit betrifft, da unsere Kunden hohe Erwartungen in beiden Bereichen haben.“