PROGRAMMATIC

ad pepper entscheidet sich für Platform161

4. Dezember 2014 (hc)

Performance Marketing Spezialist ad pepper media will künftig auf eine eigene DSP (Demand Side Platform) verzichten und stattdessen auf die Technologie der DSP Platform161 setzen. Platform161 soll dabei federführend die Planung und Migration der bestehenden ad pepper media-Technologie in das neue System verantworten. ad pepper gibt bekannt, dass das gesamte europäische Team bereits mit einer Onboarding-Strategie und einem Trainingsplan in die neue Technologie eingeführt wurde. Auch die weitere Betreuung sowie Mitarbeiter-Trainings übernimmt 161 Media künftig.

Das DSP-System enthält frei wählbare Features wie dynamisches Re-Targeting, Audience Building, offene APIs und DMP-Funktionalitäten. Einbuchungen sind nicht nur auf TKP-Basis, sondern auch als CPC möglich. Auch ein Tool zur automatisierten Identifizierung von Click Fraud unter dem Namen Anomaly-Click-Filter stellt die DSP bereit. Arno Schäfer, CEO von 161MEDIA und Platform161: „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das ad pepper media uns mit der Entscheidung, von der eigenen Technologie auf Platform161 umzusteigen, ausspricht. Die Migration ist bereits erfolgreich abgeschlossen, und wir stellen schon seit einigen Monaten die Leistungsfähigkeit unserer DSP in vielen Ländern unter Beweis.“

Dirk Klose

Dirk Klose, CTO der ad pepper media group: „Die Entscheidung für Platform161 haben wir bewusst getroffen, da wir mit Platform161 den Anbieter mit einer idealen Kombination aus technischer Leistungsfähigkeit und herausragendem Serviceangebot gefunden haben. Ich habe selten eine so professionelle und unkomplizierte Migration von einer Platform auf eine andere erlebt. Für ein international tätiges Performance Marketing-Unternehmen wie ad pepper media ist Anpassungsfähigkeit und Entwicklungs-Power unabdingbar. Selbiges erwarten wir von unseren technischen Dienstleistern. Mit Platform161 haben wir hier den richtigen Partner an unserer Seite.“