VIDEO

Ooyala übernimmt Videoplaza

21. October 2014 ()

Ooyala übernimmt den Adserving und Video-Werbeplattformanbieter Videoplaza. Ooyala gehört seit August zum australischen Telstra-Telekommunikationskonzern und hat seinen Schwerpunkt in den Bereichen Multiscreen, Video Management, Streaming und Publishing. Über den vereinbarten Kaufpreis wurde bisher noch nichts bekannt.

Die Akquisition sei der erste Schritt in einer mehrstufigen Strategie von Telstra,  Ooyala zu einem globalen Marktführer für personalisierte Cloud TV Angebote zu machen. Telstra hatte im August Ooyala für 270 Mio. Dollar übernommen.

Jay Fulche

Mit Videoplaza soll nun für Ooyala der Einstieg in das Werbegeschäft gelingen. „Ooyala hilft Medienunternehmen dabei eine möglichst große Zuschauerschaft aufzubauen während Videoplaza die Sender dabei unterstützt, mit ihrer Audience möglichst hohe Erlöse zu erzielen. Die Kombination dieser beiden Plattformen gibt den Unternehmen eine holistische Sicht auf ihre Inhalte und verbessert ihr gesamtes Geschäftsmodell, indem aus granualaren Datensätzen nicht nur herausgelesen werden kann, was und wie die Menschen konsumieren, sondern auch wie die Sender damit am meisten Geld verdienen können“, sagt Ooyala CEO Jay Fulche.

Gut vorstellbar, dass Ooyala besonders ein Auge auf Videoplazas neue Monetarisierungsplattform ‚Konnect‘ geworfen hat. Die neue Sell Side Platform (SSP) richtet sich an TV-Sender und Premium Publisher, die Videoinhalte hochpreisig über Programmatic Advertising vermarkten wollen. In Deutschland gehört IP Deutschland zu den Kunden von Videoplaza. Dort aber bisher nur für den Bereich InStream Adserving.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren