DISPLAY ADVERTISING

UIM und Yoc erweitern Mobile Angebote durch 'Private Marketplaces'

14. August 2014 (gy)

YOC treibt seine technologische Entwicklung im Bereich Real-Time-Advertising voran. Durch die Etablierung von Private Marketplaces baut der Anbieter für Mobile-Advertising sein Vermarkter-Potenzial aus und positioniert sich im Programmatic-Trading-Segment. Auch United Internet Media erweitert den eigenen Private Marketplace im Bereich Real-Time-Advertising für Mobile und setzt dabei auf die Technologie von AppNexus.

In Großbritannien sind die von YOC mit Trading Desks etablierten Private Marketplaces erfolgreich gestartet. Derzeit testet das Unternehmen Partner für den deutschen Markt. Über Nutzung Privater Marktplätze soll Publishern und Advertisern ein neuer Handelskanal mit vordefinierten Preisen und ausgesuchtem Inventar eröffnet werden. Über die Marketplaces können somit direkte Deals zwischen Advertisern und Publishern stattfinden. „YOC fokussiert sich europaweit auf die technologische Weiterentwicklung von Mobile Advertising. Automatisierte Prozesse wie Real-Time-Bidding sind dabei ein wichtiger Schritt“, kommentiert Dirk Kraus, Vorstand von YOC. „Der programmatische Mediahandel über Private Marketplaces bietet sowohl für Publisher als auch für Advertiser enorme Vorteile. Werbetreibende können ihre eigenen Einkaufsstrategien und Daten nutzen, um die besten Impressions zu erhalten. Und Publisher haben die Möglichkeit, ihr Inventar ausgewählten Werbekunden und Agenturen zur Verfügung zu stellen“, fügt Evgenij Tovba, Director of Technology YOC, hinzu.

United Internet Media setzt auch für Mobile RTB auf AppNexus

United Internet Media setzt über die Technologie von AppNexus mit Real-Time-Advertising Multiscreen, bereits auf die Nutzung von Real-Time-Advertising über einen eigenen privaten Marktplatz. Ab sofort wird dieser nun im Bereich Mobile erweitert. Über den gemeinsam entwickelten privaten Marktplatz erschließt United Internet Media einen weiteren Weg der Werbeschaltung. Die kanalübergreifende Mediaaussteuerung steht im Zentrum der erweiterten Zusammenarbeit des Online-Vermarkters und des Technologie-Anbieters. Ausgewählte Werbetreibende, Agenturen und Trading-Desks sollen jetzt direkten Zugriff auf das mobile Inventar und auf die digitale Reichweite des Online-Vermarkters haben. Mit dem Ausbau des Real-Time-Advertising Multiscreen-Angebotes im Bereich Mobile, bietet United Internet Media Werbetreibenden in Echtzeit Zugriff auf knapp acht Millionen mobile Unique User pro Monat und eine Reichweite von mehr als 25 Prozent.

„Angesichts des rasanten Wachstums des mobilen Werbemarktes ist die Erweiterung der Real-Time-Advertising-Plattform im Bereich Mobile ein wichtiger Schritt für die Zukunft. Wir machen das immer relevantere Real-Time-Advertising jetzt für Mobile nutzbar und ermöglichen unseren Kunden somit auch für den Small Screen eine noch effektivere und zielgerichtete Werbeschaltung“, betont Rasmus Giese, Geschäftsführer United Internet Media. Frederike Voss, Country Manager Central Europe bei AppNexus sagt: „Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen von United Internet Media. Die Erweiterung im Bereich Mobile bildet einen nächsten wichtigen Schritt in der gemeinsamen Zusammenarbeit von AppNexus und United Internet Media. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft im Bereich Mobile liegt und United Internet Media durch die ausgebaute Partnerschaft mit AppNexus seine Reichweitenzahlen noch deutlich steigern wird.“