Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

Third Party Daten für die Reise- und Touristikbranche

15. August 2013 (stg)

Das Unternehmen Sojern bringt seine datengestützte Plattform zur Gewinnung von Reise- und Touristikkunden nun auch nach Deutschland. Seit 2007 entwickelt das Unternehmen seine datengetriebene und selbstlernende Technologie, die nun Targeting mit Real-Time Bidding kombiniert und dadurch Kampagnen zur Neukundengewinnung steuern soll.

Stephen Taylor

„Im Bereich Reise werden schon heute ein Drittel aller eCommerce-Umsätze online getätigt. Deshalb nutzen immer mehr Unternehmen die fortschrittliche Technologie und die exklusiven Datenpartnerschaften von Sojern, um signifikante Steigerungen in ihrer Neukundenrate sowie der Kundenbindung zu erzielen“, sagt Stephen Taylor, VP & MD International bei Sojern.

Das Unternehmen habe laut eigenen Aussagen Zugang zu mehr als 100 Mio. anonymisierten Reisedaten und weiteren Milliarden Daten von Nutzern, die an einer Reise interessiert sein sollen. Durch eine sorgfältige Analyse stelle Sojern seinen Kunden maßgeschneiderte Daten bereit, damit diese ihre Werbebotschaft der richtigen Zielgruppe, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, einblenden. Die Werbeanzeigen sollen in allen gängigen Kanälen und Formaten wie Display, Video, Mobile, eMail und Social Media angezeigt werden.

„Deutschland gehört im Bereich Reise zu den umsatzstärksten Ländern in Europa. Vor allem internationale Reiseunternehmen sind deshalb daran interessiert, deutschsprachige Kunden für ihr Angebot zu gewinnen“, sagt Stephen Taylor. Ob Sojern eine eigene Niederlassung in Deutschland plant, ist bis dato nicht bekannt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Data-driven Marketing jetzt zukunftsfähig machen - Consent für Personalisierung und Reichweite. am 24. November 2020, 11:00 - 12:30 Uhr

Die aktive, explizite Einwilligung der Nutzer ist seit DSGVO und der kommenden e- Privacy-Direktive die Einstiegshürde für datenbasiertes Marketing. Personenbezogene Daten dürfen nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer gespeichert und verarbeitet werden. Die aktuelle Herausforderung liegt darin, die Errungenschaften des datenbasierten Marketings zu bewahren, bei gleichzeitigem gesetzeskonformen und respektvollem Umgang mit den Rechten und Anliegen der Konsumenten. Diese Herausforderung wächst auch technologisch mit dem Ende der Third-Party Cookies. Jetzt anmelden!