ONLINE VERMARKTUNG - Agenturen

Neuer Standort und neues Motto bei Philipp und Keuntje

3. Mai 2013 (stg)

Die Hamburger Kreativ-Agentur macht aus drei Agenturstandorten in Hamburg einen und gibt sich ein neues Motto – „Neu ist normal“. Zudem erweitert Philipp und Keuntje die Geschäftsfelder Content Marketing, Social Media und eCommerce. Seit März residieren die gut 170 Philipp und Keuntje-Mitarbeiter im ehemaligen Freihafenamt zwischen Speicherstadt und Hafencity.

Gemeinsam mit Dominik Philipp gründete Hartwig Keuntje die Agentur 1999 in einem ehemaligen Gemeindehaus in St. Pauli. Philipp und Keuntje hat daher auch ein Glaubensbekenntnis und keine Agenturphilosophie. Natürlich wurde auch das gründlich erneuert.

Durch den Umzug in das neue Agenturhaus können die Teams sich nun schneller und intensiver austauschen – und sich gegenseitig inspirieren. Das ist wichtig, denn das neue Motto von Philipp und Keuntje lautet “neu ist normal“. „Mit dieser Haltung lässt sich ganz unaufgeregt noch nie Dagewesenes für unsere Kunden herstellen – ohne Nabelschau aber mit viel Interesse für das, was Menschen bewegt“, erklärt Torben Hansen, der gemeinsam mit Dominik Philipp, Hartwig Keuntje und Wolfgang Block die Geschäfte der Kreativ-Agentur führt.

„Für uns ist eine Kultur der Neugier essenziell, da wir auch Kunden, die uns über viele Jahre die Treue halten, immer wieder neue Impulse geben wollen. Wir verstehen uns als Agentur für Beweger, nicht Bewahrer“, sagt Dominik Philipp.

Zudem bauen die Hamburger das Geschäftsfeld Content Marketing weiter aus: Im 5. Stock des Agenturhauses agiert ein journalistischer Hub, der integriert mit den Kundenteams redaktionelle Inhalte für Websites, Social Media, Kundenmagazine produziert.

Neben dem Content Marketing verstärkt Philipp und Keuntje auch den Bereich Social Media und wird demnächst mit konkreten Projekten im eCommerce aktiver. Die Agentur kreiert in Hamburg Kampagnen und andere on- und offline Kommunikationsmaßnahmen für Kunden wie Audi, Jägermeister, Astra oder die Telekom. Vor kurzem neu gewonnen haben die Hamburger die Norddeutsche Klassenlotterie (NKL).