DISPLAY ADVERTISING

crossvertise will Mediaeinkauf erleichtern

16. April 2013 (stg)

Der Online-Marktplatz crossvertise, über den Agenturen und Unternehmen Werbemedien aller Art direkt buchen können, will es vor allem kleinen und mittelständischen Werbungtreibenden leichter machen, den Mediaeinkauf selbst in die Hand zu nehmen. Dazu hat das Münchner Start-Up vorkonfektionierte Kanäle und crossmediale Pakete geschnürt, bei denen die Kunden auf einen Blick Preis, Reichweite/Kontaktzahl und die enthaltene Leistung erfassen können und attraktive Rabatte erhalten sollen.

Alle Pakete können nach Mediengattung und der gewünschten Zielgruppe sortiert werden. Auf dem lokalen Fernsehsender münchen.tv beispielsweise lassen sich über TV-Spots gezielt Best Ager, Männer oder Frauen ansprechen. Das Angebot soll nach und nach ausgebaut werden, in Kürze sollen unter anderem weitere Leistungen in Form von Radio-Paketen sowie weitere TV-Pakete folgen.

Neben den klassischen Media-Paketen ergänzen Kreations- und Produktionspakete sowie bedarfsgerechte PR- und SEM-Pakete das Angebot und bieten dem Kunden dadurch erstmals die Möglichkeit alle Leistungen über crossvertise zeit- und kosteneffizient zu beziehen. So sollen Kunden aus dem größten frei zugänglichen Angebot an Werbemedien ihre Kampagnen individuell zusammenstellen und auch weiterführende Dienstleistungen zum Bestpreis dazu buchen.

"Unsere Zielgruppe sind vor allem lokal und regional agierende KMUs, denen wir mit unserem Know-how und unserem Netzwerk eine Möglichkeit bieten, ihre Werbeplanung ohne großes Vorwissen selbst in die Hand zu nehmen", erklärt Matthias Völcker, Gründer und Geschäftsführer von crossvertise. "Die Pakete sind ein weiterer Schritt in diese Richtung und helfen gleichzeitig auch den Vermarktern dabei, Zielgruppen anzusprechen, die sie ohne unser Buchungstool nur schwer erreichen."