Sie sind Hier: Magazin > Display Advertising > Vermarkterübergreifendes Targeting für Österreich
Artikel

Die österreichischen Premiumvermarkter austria.com/plus, Purpur Media, Styria und derStandard.at haben sich für ein vermarkterübergreifendes Targeting zusammengeschlossen. Zum Einsatz kommt die Open Targeting PlatformTM und das Targeting-Modell des Berliner Technologieanbieters nugg.ad.

Das Targeting-Modell von nugg.ad basiert auf einer statistischen Methode, Zielgruppen zu bilden und buchbar zu machen. Der Werbekunde gibt letztendlich die gewünschte Kontakthäufigkeit in der zuvor definierten Zielgruppen an und das Werbemittel wird im Medienverbund ausgeliefert. Die kooperative Open Targeting PlatformTM ist bereits bei den Vermarktern austria.com/plus, Purpur Media, Styria und derStandard.at integriert.

Die jeweiligen Volumina werden wie üblich vom Mediaeinkäufer einzeln gebucht, die Auslieferung kann dann auf Wunsch plattformübergreifend ausgeliefert werden. Der Rest der Abstimmung erfolgt zwischen nugg.ad und den Medienpartnern, um das Targetingziel des Kunden zu erreichen. Die Medien können dabei beliebig kombiniert werden. Es ist also nicht notwendig im kompletten Vermarkterverbund zu buchen.

Quelle:austriacomplus



Weitere News zum Thema Display Advertising

Display Advertising

Unter Display Advertising versteht man alle Formen der grafischen Werbung, die über digitale Kanäle ausgeliefert werden. Neben klassischen Bannerformaten, gewinnen Richmedia- und auch Video-Formate an Bedeutung. Grafische Online-Werbung wird sowohl für markenbildende Werbung wie auch für kurzfristige Vertriebsmaßnahmen eingesetzt.

Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >>
    Mobile - Recap vom Mobile Advertising Summit 2015 : Programmatic gegen Fragmentierung
  • >>
    Data & Targeting: Schober will mehr Gründungskultur nach Deutschland bringen