Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Personelle Verstärkung für Next Audience

26. July 2012 (rr)

Next Audience, der Hamburger Technologieanbieter für Online-Marketing, holt sich zwei neue Mitarbeiterinnen an Bord. Elke Thomsen wird Head of Marketing und wird in der neu geschaffenen Position sämtliche Marketingaktivitäten des Unternehmens steuern. Simone Bremser ist fortan in externer Beraterposition als Director Business Development für die Expansion und geschäftliche Entwicklung in- und außerhalb Deutschlands zuständig.

„Nach der Neu-Positionierung zum hochspezialisierten Technologie-Dienstleister für Advertiser wollen wir uns auch in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Business Development neu aufstellen – vor allem in Hinblick auf unsere internationale Ausrichtung“, so Torsten Ahlers, Geschäftsführer der SinnerSchradertochter Next Audience.

Elke Thomsen verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Marketing, PR und Sales und war u. a. für G+J Electronic Media Sales, Axel Springer und Radio Marketing Service tätig, bevor sie 2006 ihre Agentur Thomsenmarketing gründete, die sie nebenberuflich weiterführen wird.

Simone Bremser arbeitet seit über 16 Jahre für führende Unternehmen in der Technologie- und Internetbranche. So verantwortete sie für die 1&1 Internet AG unter anderem das internationale Marketing, führte bei AOL Deutschland den Bereich Broadband Marketing und leitete bei Aegis Media Performance Marketing. Zuletzt arbeitete sie als Interimsmanagerin und Beraterin für Unternehmen wie Deutsche Telekom, Interactive Media, E-Plus und Zenith Media.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Audience-Konzepte der Zukunft am 20. May 2021, 16:00 - 17:00 Uhr

Die Tage des auf Basis von 3rd-Party-Cookies adressierbaren Web-Traffics sind jetzt gezählt. Aufgrund immer restriktiverer Browsereinstellungen und aktueller Datenschutzbestimmungen sind alternative Konzepte gefragt. Und alle haben eine Meinung dazu, denn: Werbungtreibende und Medien sind darauf angewiesen, dass das Werbe-Ökosystem im freien Internet auch weiterhin effektive und effiziente Werbemöglichkeiten anbieten und im Wettbewerb mit den GAFA konkurrieren kann. Das geht nicht ohne Einbeziehung der Interessen auch der Nutzer. Jetzt anmelden!