Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

PHD gewinnt Sony Ericsson

17. November 2011 (sb)

Das internationale Medianetwork PHD, Teil der Omnicom Media Group, konnte sich in einem offenen Pitch um den globalen Etat der Kommunikationselektronikmarke Sony Ericsson durchsetzen. Die Zusammenarbeit zwischen PHD und Sony Ericsson ist vorerst für zwei Jahre vorgesehen und beginnt ab 1. Januar 2012. Der Fokus der Kommunikation wird auf der Bewerbung der Xperia™-Smartphones liegen.

Das ergatterte Mediabudget von Sony Ericsson Deutschland für das kommende Jahr liegt bei rund 20 Mio. Euro. "Für unser Netzwerk ist das ein unglaublicher Coup und wir sind stolz darauf, dass wir Sony Ericsson von uns überzeugen konnten. Solche Erfolge bestätigen uns darin, dass PHD mit strategischer Stärke in Kombination mit kreativen Kommunikationslösungen absolut punkten kann“, so Dirk Fromm, CEO PHD Germany.

PHD konnte Sony Ericsson vor allem mit ihrer umfassenden strategischen Herangehensweise und überzeugenden Insights begeistern. "Darüber hinaus gibt es zwischen unseren Teams ein enges Übereinkommen, was unternehmenskulturelle und strukturelle Verbindungen angeht“, so Steve Walker, Chief Marketing Officer bei Sony Ericsson. „Unser Xperia™-Smartphone-Portfolio wird der Eckpfeiler der Sony ‚Four-Screen-Strategy‘ sein. PHD ist der richtige Agenturpartner, um den Konsumenten diese über Smartphones hinausgehende Erfahrung nahe zu bringen.“