Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

WPP investiert weiter ins digitale Geschäft

1. November 2010 (jvr)

Nachdem die weltweit agierende Werbeholding WPP am Freitag eine Umsatzsteigerung im dritten Quartal von 12,2 Prozent auf 2.2 Mrd. britische Pfund bekanntgab, will der Konzern zu dem u.a. JWT and Ogilvy & Mather gehören, vermehrt in das digitale Geschäft investieren. Dazu kaufte WPP die Facebook Brand Management Plattform Buddy Media für 5 Mio. US Dollar.

WPP selbst berichtet von der größten Umsatzsteigerung der Konzerngeschichte seit dem Jahr 2000. Für den Anstieg seien laut WPP Analysten vor allem guten Marktentwicklungen in den USA (9,9 % Umsatzsteigerung zum 2. Quartal) und Großbritannien (7.4 % Plus zum 2. Quartal) verantwortlich.

WPP Chef Sir Martin Sorrell spricht davon, dass das traditionelle Mediengeschäft endlich zurückbeißen würde und die „Auferstehung“ davon zeuge, dass viele Klienten derzeit sich dem Markenaufbau verschrieben hätten: „2009 ging es ums Überleben, aber 2010 geht es um überdurchschnittliches Wachstum”, sagte Sorell vorangegangene Woche bei der World Retail Konferenz.

Und so gab WPP Digital heute bekannt, Buddy Media, eine Facebook Brand Management Plattform, aus New York für 5 Mio. US Dollar als strategisches Investment zu erwerben. WPP und Buddy Media wollen zusammen den Markenaufbau und die Markenpflege der WPP Klienten auf  Facebook verbessern. Zuvor hatte WPP Digital in diesem Jahr bereits “eCommera” und “Ace Metrix” akquiriert.

Quelle: marketingweek.co.uk