Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Onlinewerbung wirkt auf Nachrichtenwebsites besser

8. Februar 2010 (jvr)

Werbung muss relevant, seriös und glaubwürdig sein, damit sie akzeptiert wird. Werbung auf Nachrichtenwebsites schneidet bei den Nutzern in Sachen Seriosität und Glaubwürdigkeit besonders gut ab und erzielt damit eine höhere Wirkung als Werbung im Internet allgemein. Dies hat die aktuelle INNOFACT-Gattungsstudie „Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites“ ergeben, die der nationale Onlinevermarkter OMS in Auftrag gegeben hat.

Im Rahmen der Gattungsstudie „Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites“ befragte das Marktforschungsinstitut INNOFACT im August/September 2009 insgesamt 4.092 Internetnutzer in Deutschland zu ihren Nutzungsgewohnheiten und ihrer Wahrnehmung von Onlinewerbung. Die Befragung erfolgte online über einen Selbstausfüller-Fragebogen.

Onlinewerbung wirkt demnach auf Nachrichtenwebsites um über 80 Prozent seriöser und um rund 60 Prozent glaubwürdiger als auf anderen Websites. Diese Ergebnisse zeigten deutlich, dass Nachrichtenwebsites Werbetreibenden und Media-Agenturen ein ideales Werbeumfeld für erfolgreiche Onlinekampagnen mit maximaler Wirkung böten.

„Im Auftrag des Premiumvermarkters OMS haben wir die Werbewirkung auf verschiedenen Websitetypen untersucht und sind auf signifikante Unterschiede in der Werbewahrnehmung der Nutzer gestoßen“, so Matthias Hallmann, Geschäftsleiter der INNOFACT AG in Hamburg. „Während Internetnutzer Onlinewerbung im Allgemeinen eher skeptisch gegenüberstehen, bewirkt die Werbeschaltung auf Nachrichtenwebsites eine deutliche Steigerung der wahrgenommenen Seriosität und Glaubwürdigkeit von Werbeinhalten und beworbener Marke.“

Grundsätzlich stehen Besucher von Nachrichtenwebsites der hier geschalteten Onlinewerbung aufgeschlossener gegenüber als Nutzer von anderen Websites der dortigen Werbung. So sehen auf Nachrichtenseiten fast zwei Drittel von ihnen die Werbung als notwendig an, um das Angebot zu finanzieren. Jeden zweiten stört die Werbung nicht. Im Vergleich dazu: Bei den Nutzern anderer Websites gilt das nur für rund ein Drittel. Unter den Nachrichtensite-Nutzern beurteilt rund ein Drittel Onlinewerbung sogar als sympathisch. Für Marken, die online werben, ein großer Vorteil: Auch sie werden von knapp einem Viertel der Nachrichtensite-Nutzer als besonders seriös wahrgenommen.