Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Effizienzsteigerung mit Predictive Behavioral Targeting

23. July 2009 (rt)

Nugg.ad zeigt an einem neuen Case aus Norwegen den Erfolg seines Predictive Behavioral Targeting Systems. Für eine norwegische Display Kampagne konnte der Werbekunde National Geographic die Streuverluste um 60 Prozent reduzieren.

Mit einem neuen Case aus Norwegen stellt der Predictive Behavioral Targeting Experte nugg.ad die Vorteile seines Targeting Systems unter Beweis. Die durchgeführte Kampagne unterstreicht, in welchem Umfang Predictive Behavioral Targeting von nugg.ad die Effizienz von Online-Werbung steigert.  Der internationale Fernsehsender National Geographic schaltete auf der Website des Publishers SOL eine Kampagne zur Bekanntheitssteigerung seiner Sendung „Earth Investgated“.

Die Zielgruppe des Formats ordnete man als männlich und in einem Alter von 30+ ein. Um die Treffgenauigkeit der Werbeauslieferung zu messen, wurde innerhalb dieser Zielgruppe eine zusätzliche Befragung zu Alter und Geschlecht durchgeführt. Eine Kontrollgruppe ohne Targeting sorgte dabei für valide Vergleichswerte. Innerhalb eines Monats hatte man einen Rücklauf von knapp 3000 Fragebögen. Die aus der Auswertung hervorgehenden Ergebnisse verdeutlichen den Effekt der nugg.ad Lösung.

TKP Senkung von 43 Euro auf 27 Euro

So wurden durch Predictive Targeting Streuverluste in der Zielgruppemännlich 30+ um 60% reduziert. Bezogen auf den Zielgruppen TKP der Kampagne bedeutet das eine Senkung von 43 Euro auf 27 Euro. Das  Ergebnis der Kampagne ist für den Advertiser National Geographic ein Grund dafür, auch bei zukünftigen Kampagnen auf Predictive Targeting von nugg.ad zu vertrauen. Nugg.ad ist laut eigenen Angaben Markführer in Skandinavien und arbeitet u.a. mit Ekstra Bladed (Dänemark), SOL (Norwegen) und Expressen (Schweden) zusammen. Eine ausführliche Version der Case Study gibt es unter www.nugg.ad zum Download.