Adzine Top-Stories per Newsletter
KÖPFE

Uli Hegge wird CEO der NetID

5. December 2023 (jh)
Bild: Raimar von Wienskowski

Bei der European NetID Foundation kommt es zu einem Führungswechsel. Wie die Stiftung bekannt gab, übernimmt Uli Hegge zum 1. Januar den Posten des CEO. Hegge gilt in der Branche als ausgewiesener Digital-Experte und ist derzeit bereits Mitglied in verschiedenen Aufsichts- und Beratungsgremien. Jörn Strehlau, der die Position des CEO seit März 2022 innehatte, verlässt die NetID auf eigenen Wunsch.

“Uli Hegge steht für ein Höchstmaß an Digital-Expertise und verfügt über ein tiefes Verständnis für die Mechaniken im Online-Marketing. Damit ist er die ideale Nachbesetzung für unseren CEO-Posten”, kommentiert die neu gewählte Stiftungsratsvorsitzende der European NetID Foundation Karin Immenroth. “Ich bin mir sicher: Gemeinsam werden wir den Erfolg der European NetID Foundation weiter vorantreiben. Unser Dank gilt an dieser Stelle Jörn Strehlau, der NetID ab 2022 bestens positioniert und weiter maßgeblich technologisch sowie mit neuen Partnern vorangetrieben hat. Wir respektieren seinen Wunsch, wieder stärker operativ arbeiten zu wollen und wünschen ihm für seine berufliche und persönliche Zukunft das Beste.”

Die NetID wurde im März 2018 von der Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet mit den Marken Web.de und Gmx gegründet. Ziel ist die Schaffung eines Single-Sign-On für die Nutzer:innen über die Angebote der NetID-Partner hinweg. Damit soll der Werbeindustrie perspektivisch eine Alternative zu Cookie-basierter Werbung sowie zu den US-amerikanischen Walled Gardens gegeben werden, die für ihre Werbeangebote ebenfalls auf Logins setzen. Die NetID zählt derzeit rund 15 Millionen aktive Nutzer:innen. Nun übernimmt also Uli Hegge die Leitung.

Uli Hegge als erfahrener Digital-Experte

Mit Hegge gewinnt die European NetID Foundation einen versierten Digital-Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf Nachfrage- und Angebotsseite. Als Mitgründer und CEO von Wunderloop verantwortete er unter anderem knapp zehn Jahre lang die Geschäfte des Marketing-Technologie-Anbieters. Hegge verfügt außerdem über jahrelange Expertise als Führungskraft in bedeutenden Medienhäusern. Unter anderem hat er bei G+J den Launch von Stern.de mitverantwortet, war Mitglied der Geschäftsleitung bei G+J EMS, Geschäftsführer bei Hubert Burda Media-Unternehmen und CSO der comdirect Bank. Darüber hinaus hat sich Uli Hegge einen Namen als Gründer, Investor und Geschäftsführer von Startups gemacht.

“Das Ende der Third-Party-Cookie-Ära ist eine der wichtigsten und mittlerweile drängendsten Herausforderungen der digitalen Wirtschaft”, erklärt Uli Hegge. “Mit den Möglichkeiten der NetID-Technologie bieten wir eine datenschutzkonforme und gleichzeitig funktional breite Lösung für verschiedene Anwendungen. Allen Beteiligten des digitalen Ökosystems die Möglichkeit zu geben, das volle Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen, dabei bessere Kundenerlebnisse zu schaffen und gleichzeitig die Interessen und Erwartungen der Nutzer:innen zu respektieren – das maßgeblich mitzugestalten, ist eine großartige Aufgabe.”

Neben Hegge gehört dem obersten Führungsgremium der Stiftung weiterhin Achim Schlosser an. Schlosser verantwortet seit Oktober 2018 – dem Gründungsjahr der NetID – als Chief Technology Officer die technische Produktentwicklung rund um den Single-Sign-on und das Consent Management.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Welcome to the Fake Web: KI als Gamechanger im Kampf gegen Bots & Fraud am 27. February 2024, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Wie kann KI in Unternehmen genutzt werden, um Licht in das Dunkel des Fake Webs zu bringen. Jetzt anmelden!