Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Fünf entscheidende Signale für die Messung von Aufmerksamkeit

Svenja Damzog, 24. November 2023
Bild: Brands People – Unsplash

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Werbung und des Online-Marketings ist die Messung der Aufmerksamkeit ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Werbekampagnen. Die Werbeindustrie sowie vor allem Agenturen und Kunden haben bereits erkannt, dass die genaue Messung der Aufmerksamkeit das Potenzial hat, die Effektivität von Anzeigen zu steigern und Publishern sowie Werbetreibenden dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen.

In der heutigen Werbelandschaft ist unbestreitbar, dass die Messung der Aufmerksamkeit der Schlüssel zum Erfolg ist. Traditionelle Metriken wie die Klickrate (CTR) und die Sichtbarkeitsrate (Viewability) bieten zwar nützliche Einblicke, aber sie reichen nicht aus, um festzustellen, ob die Nutzer tatsächlich die Anzeigen betrachten. Um die Aufmerksamkeit zu messen, können wir auf eine Vielzahl von Signalen achten und sie kombinieren.

Die fünf wichtigsten Signale

Sichtbarkeit (Visibility)

Damit eine Anzeige Aufmerksamkeit erregt, muss sie für die Nutzer sichtbar sein. Bestimmte Standards der Messung helfen dabei, die Sichtbarkeit zu bewerten. Je nach Format soll demnach ein Werbemittel mindestens 30 oder 50 Prozent des Bildschirms einnehmen.

Pixelabdeckung (Pixel Coverage)

Die Größe der Anzeige ist entscheidend. Eine Anzeige, die den gesamten Bildschirm einnimmt, zieht natürlich mehr Aufmerksamkeit auf sich, als eine kleine Platzierung, die nur einen Bruchteil des Bildschirms ausmacht.

Verweildauer im Sichtfeld (Time-in-View)

Wie lange eine Anzeige sichtbar ist, gibt Aufschluss darüber, wie viel Aufmerksamkeit sie erhält. Eine optimale Verweildauer liegt in der Regel zwischen drei und zehn Sekunden.

Engagement

Das Engagement der Nutzer mit der Anzeige ist ein weiterer wichtiger Faktor. Interaktive Elemente in Anzeigen, wie etwa Bildergalerien eines Reiseziels, können besonders aufmerksamkeitsstark sein. Doch nicht jedes Engagement ist positiv.

Anzeigenformat

Die Art und Weise, wie Anzeigen präsentiert werden, kann die Aufmerksamkeit erheblich beeinflussen. Eye-Tracking-Studien helfen, den Einfluss verschiedener Formate zu verstehen.

Meilenstein auf dem Weg zu effektiverer Werbung

Die Kombination dieser Signale bildet eine solide Grundlage für die Messung der Aufmerksamkeit. So kann sich die erzeugte Aufmerksamkeit quantifizieren lassen und ermöglicht damit Benchmarking und die Optimierung von Werbekampagnen.

Die Messung der Aufmerksamkeit ist zweifellos ein Meilenstein auf dem Weg zu effektiverer Werbung. Publisher und Werbetreibende können so besser verstehen, wie Nutzer auf Anzeigen reagieren, ohne aufwändige Tracking-Pixel oder ähnliche Maßnahmen implementieren zu müssen. Es ist an der Zeit, die Aufmerksamkeit in den Fokus zu rücken und die Zukunft der Werbung auf ein neues Level zu heben.

Bild Svenja Damzog Über den Autor/die Autorin:

In ihrer aktuellen Rolle als Publisher Director DACH bei Adnami ist Svenja Damzog dafür verantwortlich, strategische Supply-Partnerschaften zu knüpfen und zu pflegen, um innovative Werbelösungen zu implementieren und zu vertreiben. Dabei unterstützt sie Kunden aktiv, die Reichweite und Wirkung ihrer Werbekampagnen zu maximieren.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Welcome to the Fake Web: KI als Gamechanger im Kampf gegen Bots & Fraud am 27. February 2024, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Wie kann KI in Unternehmen genutzt werden, um Licht in das Dunkel des Fake Webs zu bringen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Digital Events

Whitepaper

Das könnte Sie interessieren